Frauen-Fußball / untere Ligen

GSV-Reserve kassiert in Unterzahl eine herbe 1:7-Klatsche

Nur elf Spielerinnen konnte der GSV Moers II in der Landesliga aufbieten. Schwierig, dann die Kugel ins gegnerische Tor zu bugsieren.

Nur elf Spielerinnen konnte der GSV Moers II in der Landesliga aufbieten. Schwierig, dann die Kugel ins gegnerische Tor zu bugsieren.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  Nur elf Spielerinnen konnte der GSV Moers II in der Landesliga aufbieten. Schwierig, dann die Kugel ins gegnerische Tor zu bugsieren.

Elf Fußballerinnen des Landesligisten GSV Moers II bleiben auch nach dem sechsten Spieltag ohne Sieg. Mehr Spielerinnen hatte die GSV-Reserve nicht zur Verfügung, spielte die ganze Zeit mit nur zehn Akteurinnen. Nach der Pause musste auch noch die Ersatztorhüterin als Feldspielerin eingewechselt werden. So reichte es nicht. Und gegen Eintracht Emmerich kassierten die Gelb-Schwarzen eine 1:7 (1:3)-Heimniederlage. Dabei gingen die Moerserinnen durch Dalia Ghraye nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Doch nur sechs Minuten später lag der GSV mit 1:2 zurück und fand anschließend nicht mehr ins Spiel zurück.

SV Budberg II – Duisburger FV 08 II 1:1 (0:1). Dagegen konnte der SVB II seinen vierten Punkt einfahren, bleibt damit aber auch im Tabellenkeller hängen. Stefanie Behrens glich den 0:1-Rückstand in der 56. Minute aus. Anschließend ließen die Gastgeberinnen noch einige Chancen liegen, warten so weiter auf den zweiten Saisonsieg verwehrt.

Bezirksliga

Alemannia Pfalzdorf – Borussia Veen 2:1 (1:0). Auch nach dem achten Spieltag wartet Neuling Veen weiter auf den dritten Sieg. Die Borussia nutzt ihre Chancen nicht. Der Anschlusstreffer durch Bernice Ciesielski fiel erst in der 90. Minute.

SC Bayer 05 Uerdingen – SSV Lüttingen 3:0 (0:0). Im Verfolgerduell kassierte der SSV eine vermeidbare Niederlage. Innerhalb von drei Minuten traf Lena Franken zweimal (53., 56.) und Amelie Tebbe zum zu hoch ausgefallenen Endstand.

Kreisliga

Der spielfreie Tabellenführer SuS Rayen war der große Gewinner des vergangenen Spieltages. Denn der bisherige stärkste Verfolger OSC Rheinhausen verlor gegen den TuS Borth mit 3:4 (2:2).

Der OSC lief dreimal einem Rückstand hinterher, konnte durch zweimal Sarah Acker und Nancy Nzeza Mido ausgleichen. Doch zum 4:4 reicht es nicht mehr. Für die Gäste trafen Lea Florian, Kira Dörken und zweimal Ann-Kathrin Gerritz.

TV Kapellen – Viktoria Alpen 1:3 (1:1). Tore: Jasmin Langner (TVK), Kim Lea Martinek (3, Alpen).

TSV Nieukerk – GSV Moers III 0:0.

Das Spiel Grün-Weiß Vernum gegen den SC Rheinkamp wurde auf den 17. Oktober verlegt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben