Leichtathletik

In Kamp-Lintfort steht der NRZ-Klosterlauf wieder an

Start zum fünf Kilometer NRZ-KlosterlaufDer Klosterlauf im vergangenen Jahr.

Start zum fünf Kilometer NRZ-KlosterlaufDer Klosterlauf im vergangenen Jahr.

Foto: Morris Willner / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Wenn der SV Alemannia Kamp und die NRZ gemeinsame Sache machen, dreht es sich in der Regel um den NRZ-Klosterlauf rund um das Kloster Kamp.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn der SV Alemannia Kamp und die NRZ gemeinsame Sache machen, dreht es sich in der Regel um den NRZ-Klosterlauf rund um das Kloster Kamp. Und der steht auch in diesem Jahr wieder auf dem Laufkalender – wie immer am Tag der Deutschen Einheit, also am Donnerstag 3. Oktober.

Die gesamte Wettkampfabwicklung – mit allen Starts, Zielankünften, Wendepunkten, Staffelwechsel und Siegerehrungen – ist eingebettet in die schöne Atmosphäre des Abteiplatzes am Kloster Kamp. Alle Strecken sind vom DLV amtlich vermessen und somit Bestenlisten fähig. Mit einem neuen Zeitplan der für die stets zahlreichen Zuschauer das Spektakel attraktiver macht, einem neuen Wettbewerb für Jugendliche und außerdem einer eingebundenen Regionsmeisterschaft im Halbmarathon wartet der 28. NRZ-Klosterlauf in diesem Jahr auf.

„Kamp-Lintfort bewegt seine Kinder“

Unter dem Motto: „Kamp-Lintfort bewegt seine Kinder“ startet um 10.30 Uhr die fünfmal 1000 Meter Schulstaffel für alle Kamp-Lintforter Schulen. Die Kinder der Grundschulen in Kamp-Lintfort laufen jeweils eine 1000 Meter lange Runde um das Kloster Kamp, mit Staffelwechsel nach jeder Runde auf dem Abteiplatz. Im vergangenen Jahr waren 78 Staffeln gemeldet und jedes Kind bekam im Ziel seine Medaille.

Danach wird um 11.40 Uhr der Halbmarathon mit der eingebundenen Regions-Meisterschaft der Region Nord vom Leichtathletik Verband Nordrhein gestartet. Der Halbmarathon der Sparkasse Duisburg ist „die etwas anspruchsvollere Distanz“, so Cheforganisator Hannes Hücklekemkes. Beim Halbmarathon werden drei Runden über eine sieben Kilometer lange Strecke mit Wendepunkt auf dem Abteiplatz gelaufen.

Um 12 Uhr steht mit den viermal fünf Kilometer NRZ-Klosterlauf-Staffeln „Teamwork in Laufschuhen“ auf dem Programm. In Vereins- und Hobbywertungen der Männer-, Frauen- und Mixed-Staffeln geht es für Hobbymannschaften, Firmen, Nachbarschaften und Vereine um die ganz großen Glaspokale der NRZ. Jeder Staffelläufer muss die fünf Kilometer lange Runde bis zur Abgabe auf den nächsten Läufer auf dem Abteiplatz absolvieren.

Der neue Jugendlauf

Zeitgleich starten der fünf Kilometer Volkslauf und der neue fünf Kilometer Jugendlauf der Stadtwerke Kamp-Lintfort unter dem Motto: „Kamp-Lintfort bewegt sich und andere“. Beide Läufe bedeuten eine Runde um das Kloster Kamp. Zehn Minuten später werden die Walker auf die gleiche Distanz geschickt, unterstützt von Matt optik- akustik.

„Der zehn Kilometer Klosterlauf der Stadtwerke Kamp-Lintfort, der Klassiker für alle, startet um 14 Uhr mit zwei Runden für die Teilnehmer“, freut sich Hücklekemkes. Dabei können die Zuschauer den spannenden Rennverlauf auf dem Abteiplatz hautnah verfolgen, wenn alle Starter nach einer Runde am Wendepunkt auf dem Platz vor dem Kloster sich auf die 2. Runde begeben und dann im Ziel ankommen.

Die Siegerehrungen wird für alle Wettbewerbe zeitnah nach den Läufen auf dem Abteiplatz gemacht.

ANMELDUNG UND SIEGEREHRUNG

Anmeldungen zum NRZ- Klosterlauf am 3. Oktober online unter:

www.team-niederrhein.de

www.taf-timing.de
Dort gibt es auch alle Infos.

Meldeschluss: Donnerstag, 27. September 2019.
Nachmeldungen sind möglich, gegen eine Nachmeldegebühr von 2,50 Euro auch am Veranstaltungstag bis maximal 60 Minuten vor dem jeweiligen Start.

Alle Teilnehmer am NRZ Klosterlauf erhalten im Ziel auf dem Abteiplatz eine Medaille; Pokale für die Sieger; den neuen Klosterlauf-Kalender 2020 für die Zweiten und Dritten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben