Schwacher Start der  Moerser Teams

Am Niederrhein.   Das war ein verpatzter Start von fünf der sechs Teams aus dem Fußballkreis Moers in der Qualifikation zu den A-, B- und C-Junioren-Niederrheinligen. Nur die C-Junioren des VfB Homberg fuhren mit dem 2:1 beim SC Werden-Heidhausen einen Sieg ein. Die anderen fünf Mannschaften kassierten Niederlagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das war ein verpatzter Start von fünf der sechs Teams aus dem Fußballkreis Moers in der Qualifikation zu den A-, B- und C-Junioren-Niederrheinligen. Nur die C-Junioren des VfB Homberg fuhren mit dem 2:1 beim SC Werden-Heidhausen einen Sieg ein. Die anderen fünf Mannschaften kassierten Niederlagen.

A-Junioren, Gruppe 3: Sportfreunde Baumberg - SV Budberg 1:0 (1:0). Nach dieser Auftaktniederlage sind die Chancen des SVB auf den Aufstieg gesunken. Insgesamt war es eine unverdiente Niederlage, denn die Budberger hatten auch Chancen, um zu einem Treffer zu kommen. Tabelle: 1. Sportfreunde Baumberg 3 Punkte, 1:0 Tore; 2. Schwarz-Weiß Essen, TSV Meerbusch beide 1, 0:0; 4. SV Budberg 0, 0:1.

B-Junioren, Gruppe 1: SV Budberg - TuS Reuschenberg 0:2 (0:0). Erst in den letzten zehn Minuten kassierten die Gastgeber die Gegentreffer. Bis dahin hielten sie die Partie insgesamt ausgeglichen. Tabelle: 1. TuS Reuschenberg 3, 2:0; 2. ASV Einigkeit Süchteln, VfR Fischeln beide 0, 0:0; 4. SV Budberg 0, 0:2.

C-Jugend, Gruppe 1: SV Budberg – Arminia Klosterhardt 1:3 (1:0). Den frühen Rückstand konnte Budbergs Moritz Münster noch ausgleichen, ehe Klosterhardt im zweiten Durchgang das Spiel bestimmte und am Ende durch zwei weitere Treffer gewinnen konnte. Tabelle: 1. Wuppertaler SV 3, 5:0; 2. Arminia Klosterhardt 3, 3:1; 3. SV Budberg 0, 1:3; 4. TSV Meerbusch 0, 0:5.

Gruppe 5: KFC Uerdingen – OSC Rheinhausen 2:0 (1:0). Beide Gegentore fielen zu psychologisch ungünstigen Zeitpunkten. In der ersten Minute musste OSC-Keeper Milan Bartels schon hinter sich greifen. Das zweite Tor fiel trotz langen Aufbäumens der Rheinhauser in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte. Tabelle: 1. KFC Uerdingen 3, 2:0; 2. Rhenania Hochdahl, SVG Neuss-Weissenberg beide 1, 3:3; 4. OSC Rheinhausen 0, 0:2.

Gruppe 8: SC Werden-Heidhausen – VfB Homberg 1:2 (1:0). Die Gäste kassierten nach einer halben Stunde das 0:1, gaben sich aber nicht geschlagen. Ibrahim Öden und Melih Kavak drehten den Spieß in einen 2:1-Erfolg um. Tabelle: 1. Union Nettetal 3, 4:2; 2. VfB Homberg 3, 2:1; 3. SC Werden-Heidhausen 0, 1:2; 4. FC Remscheid 0, 2:4.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben