Fußball Kreispokal

Hammerlos im Pokal: VfB Speldorf muss zum Bezirksliga-Ersten

Jahn Hiesfeld und Speldorf zogen im Pokal ganz unterschiedliche Aufgaben: Während der VfB nach Buchholz muss, hat es Hiesfeld bei A-Ligist Mündelheim wohl leichter.

Jahn Hiesfeld und Speldorf zogen im Pokal ganz unterschiedliche Aufgaben: Während der VfB nach Buchholz muss, hat es Hiesfeld bei A-Ligist Mündelheim wohl leichter.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Dinslaken / Duisburg / Mülheim.  Bezirksligist Rot-Weiß Mülheim darf zu Hause ran – auch das ein schweres Los. Das einzige Mülheimer Stadtduell der Runde steigt in Dümpten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem SV Rot-Weiss und Landesligist VfB Speldorf haben zwei Mülheimer Teams schwere Lose für die dritte Runde des Kreispokals gezogen – die Rot-Weißen sind einer von nur zwei Bezirksligisten, die zu Hause antreten, also auf dem Papier als Außenseiter ins Spiel gehen.

RWM trifft am Mittwoch, 16. Oktober auf Landesligist SV Genc Osman – die Duisburger stehen in der Landesliga immerhin auf Platz sieben und damit vor dem VfB Speldorf und Blau-Weiß Mintard.

Apropos Speldorf: Dass der VfB als (neben anderen) klassenhöchstes Team wohl kein Heimspiel ziehen würden, ist wohl keine Überraschung.

Mit dem aktuell noch ungeschlagenen Bezirksliga-Spitzenreiter Viktoria Buchholz zog der VfB aber ein Hammerlos – da waren noch einige leichtere Teams in der Verlosung. Ebenfalls anspruchsvoll: Der SV Raadt empfängt den DSV 1900. Das einzige Mülheimer Duell steigt in Dümpten, wo der MFC 97 zu Gast ist.

Drei Mülheimer Heimspiele zum Start der Runde

Auch diese Partie wird am 16. Oktober ausgetragen, wie der Großteil der Runde der letzten 32. Bereits einen Tag zuvor machen die Heimspiel der Mülheimer Kreisligisten Fatihspor, Heißen und Heimaterde den Auftakt zu Runde. Nur ein Team fehlt noch: Am heutigen Dienstagabend treffen TS Rahm und Rhenania Hamborn aufeinander, der Sieger trifft auf Wanheimerort.

Alle Spiele der dritten Runde im Überblick (Ansetzungen vorläufig):

Dienstag, 15. Oktober:
Fatihspor MH - Gelb-Weiß Hamborn
SV Heißen- Rheinland Hamborn
TSV Heimaterde - Beeckerswerth

Mittwoch, 16. Oktober:
Eintracht Duisburg - FSV Duisburg
SV RW Mülheim- Genc Osman
Viktoria Buchholz - VfB Speldorf
Meiderich 06/95 - SF Hamborn 07
Rahm/Rhenania Hamborn - Wanheim 1900
Lösort Meiderich - SuS Dinslaken
Dümptener TV- MFC 97
Duisburger FV 08 - MSV 07
Albania Duisburg - Yesilyurt Möllen
TuS Mündelheim - Jahn Hiesfeld
RWS Lohberg - Union Hamborn

Donnerstag, 17. Oktober:
GSG Duisburg - DJK Vierlinden

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben