FUSSBALL

Mülheimer FC 97 vergibt auch in Emmerich den Sieg

Erzielte seinen fünften Saisontreffer: Belmin Selmanovic.

Erzielte seinen fünften Saisontreffer: Belmin Selmanovic.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Seit mittlerweile drei Partien wartet der Mülheimer FC 97 auf einen Sieg in der Bezirksliga. Auch in Emmerich wurde es am Sonntag nichts.

„Die eine Mannschaft wollte nicht und die andere konnte nicht“, kommentierte Hakan Katircioglu, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Mülheimer FC 97 das 2:2 (1:1)-Unentschieden beim SV Emmerich-Vrasselt. Seiner eigenen Elf schrieb der Coach dabei das erstgenannte Attribut zu.

„Der Willen, den wir heute gezeigt haben, hat einfach nicht gereicht“, ärgerte sich Katircioglu. Seiner Mannschaft fehlt aktuell das Selbstvertrauen, der richtige Glaube an sich. Sonst wären die Chancen von Belmin Selmanovic und Wilson Moreira nach dem 2:2 vielleicht reingegangen und hätten dem MFC doch noch den Sieg beschert.

Leichtfertig vergebene Möglichkeiten

So ärgerten sich die Styrumer über leichtfertig vergebene Chancen und wieder einmal einfache Gegentore. Beim 2:1 sah der Coach zwar eine Abseitsstellung, seine Mannschaft hatte aber auch eine 3:1-Überzahl. Immerhin traf Moreira noch zum 2:2. Das zwischenzeitliche Führungstor zum 1:0 für die Mülheimer hatte Selmanovic erzielt.

Jetzt tritt der MFC auf der Stelle, bleibt dennoch nur drei Punkte hinter dem zweiten Tabellenplatz, fünf hinter dem ersten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben