Fußball Kreispokal

Mülheimer FC macht beim Dümptener TV seine Hausaufgaben

Murat Ergin (re.) führte mit einem Doppelpack die Entscheidung zu Gunsten des MFC 97 herbei.

Murat Ergin (re.) führte mit einem Doppelpack die Entscheidung zu Gunsten des MFC 97 herbei.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Das Duell Mülheimer Bezirksligist gegen Mülheimer B-Ligist ist am Ende eine deutliche Sache. Zunächst musste der Mülheimer FC aber kämpfen.

Vor dem Lokalderby am Sonntag beim MSV 07 haben die Bezirksliga-Fußballer des Mülheimer FC 97 ihre Hausaufgaben im Kreispokal gemacht. In der dritten Runde gewannen sie am Mittwochabend mit 4:0 (1:0) beim B-Ligisten Dümptener Turnverein.

„Die Leistung war okay, wir sind eine Runde weiter und jetzt bereiten wir uns auf Sonntag vor“, meinte Trainer Hakan Katircioglu. In seinen Augen war der Sieg für den Favoriten nie gefährdet.

Mülheimer FC braucht eine Halbzeit

Nur in der ersten Halbzeit taten sich die Styrumer am Schildberg schwer. „Dümpten hat es auch gut gemacht“, meinte der Coach anerkennend. Und das, obwohl DTV-Trainer Frank Valasek auf seinen gesperrten Stamminnenverteidiger Robin Büchel sowie auf Torjäger Giovanni D’Amico verzichten musste. „Wir mussten leider mit einer Not-Elf antreten“, ärgerte sich Valasek.

Mit der Leistung seiner Mannschaft im Duell gegen den zwei Klassen höher spielenden Kontrahenten war er trotzdem absolut einverstanden. „Wir haben lange sehr wenig zugelassen, das 0:1 fiel aus einem Gewusel heraus“, berichtete der Dümptener Linienchef. Sahin Karabudak war der Torschütze.

Dümpten hätte ausgleichen können

Anfang der zweiten Halbzeit hatte der Außenseiter sogar einmal den Ausgleich auf dem Fuß, hinten raus ließen aber die Kräfte nach. Murat Ergin machte per Doppelpack alles klar, Belmin Selmanovic erzielte den Endstand. „Wir haben mit sehr viel Herzblut gespielt und auch die zweite Reihe hat sich absolut in den Vordergrund gespielt“, lobte Frank Valasek sein Team.

Für den MFC war es das Erledigen einer Pflichtaufgabe. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, meinte Hakan Katircioglu nach dem Einzug in die vierte Runde.

Dümptener TV – Mülheimer FC 0:4 (0:1)
Tore:
0:1 S. Karabudak (26.), 0:2/0:3 Ergin (73./82.), 0:4 Selmanovic (86.)

DTV: Hein – Hasan, Simeonidis, Gülbeyaz, Keutel – Giolbaß, Fritz (80. Göhring), Alnabhan (80. Valasek), Karademir, Yildizbasoglu – Soulé

MFC: Özkan (46. D. Esgin) – Zuberovski (73. Isik), S. Karabudak, Ergovanli, Katircioglu – C. Karabudak, Türk – Ergin, Cekic (50. B. Esgin), Garcia (50. Moreira) – Selmanovic

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben