Tennis

Mülheimer Max Lemke gewinnt noch einmal ein Jugendturnier

Max Lemke (KHTC) gewann das Turnier in der Altersklasse U18. Es war möglicherweise sein letztes Jugendturnier.

Max Lemke (KHTC) gewann das Turnier in der Altersklasse U18. Es war möglicherweise sein letztes Jugendturnier.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Mülheim.  In der Altersklasse U18 gewinnt Max Lemke sein Heimspiel in Mülheim. Möglicherweise hat er sein letztes Jugendturnier gespielt.

Einen Tenniskrimi erlebten die Zuschauer am Finaltag des deutschen Jugend-Ranglistenturniers um den Tennis-Traveller-Cup. In der Halle der Tennisakademie PMTR auf der Anlage des KHTC konnte Max Lemke das Finale in der U18-Klasse mit 12:10 im Match-Tiebreak und damit sein Heimspiel gewinnen. Der Gegner zählt zu den besten Spielern Deutschlands in der U14-Klasse.

Student gegen Schüler: Der 18-jährige Max Lemke legte im Finale einen guten Start hin und gewann den ersten Satz mit 6:2. Dann konterte Nikolaus Hintermeier (Kölner THC Rot-Weiß), der in der Rangliste der U14-Kategorie den 18. Platz belegt, mit 6:3.

Dramatische Schlussphase im Finale

Die Entscheidung musste im Match-Tiebreak fallen. Lemke ging mit 3:0 und dank eines bestens platzierten Rückhand-Passierballs mit 6:2 in Führung. Doch wieder schlug der junge, aber baumlange Kölner zurück — 6:6. Beim Stand von 9:8 hatte der KHTC-Spieler den ersten Matchball. Dann hätte Hintermeier das Duell beim Stand von 10:9 aus seiner Sicht mit einem Punktgewinn bei eigenem Aufschlag beenden können. Doch Max Lemke hatte seine Nerven im Griff und eroberte noch den Siegerpokal, indem er drei Punkte in Serie zum 12:10 gewinnen konnte.

Zuvor hatte der Kahlenberger die Matches gegen den Düsseldorfer Can-Luis Yilmaz mit 6:3, 6:0 und seinen an Position eins gesetzten Vereinskollegen Paul Gayk mit 6:1, 6:4 gewonnen. „Endlich habe ich — bis auf eine Phase im zweiten Satz des Endspiels — mein Niveau während der Begegnungen halten können. Das war in diesem Jahr nicht immer so. Möglicherweise war dies mein letztes U18-Turnier. Und damit ein perfekter Abschluss meiner Jugendzeit“, meinte Max Lemke.

Weiterer Erfolg für die Mülheimer Akademie

PMTR-Leiter Uwe Schumann freute sich über einen weiteren Turniersieg aus Sicht seiner Tennisakademie. Jette Weigelt vom TC Edewecht aus Niedersachsen hält sich in Trainings- und Turnierphasen oft in Mülheim auf. Die 14-Jährige gewann das ebenfalls spannende U16-Finale gegen die Top-Favoritin Neele Menßen (TC Eintracht Duisburg) mit 6:3, 7:6. Zuvor hatte Weigelt die für den TC Essen-Bredeney spielende Mülheimerin Cassandra Kolender ausschalten können.

Bis ins Viertelfinale kam Alina Kappes vom MTV Kahlenberg. In der U16-Juniorenkonkurrenz gewann Tim Schölich (ETuF Essen) alle vier Turnierpartien jeweils in zwei Sätzen. Damit nahm auch er einen Siegerpokal mit nach Hause.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben