Road To Tokio

Timm Herzbruch: Erst sechs Punkte, dann das Tokio-Ticket

Mit dem HTC Uhlenhorst eilte Timm Herzbruch zuletzt von Sieg zu Sieg.

Mit dem HTC Uhlenhorst eilte Timm Herzbruch zuletzt von Sieg zu Sieg.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Mit dem HTC Uhlenhorst ist Nationalspieler Timm Herzbruch zurück in der Erfolgsspur. Mit der Nationalelf stehen die entscheidenden Spiele an.

Momentan befinde ich mich in Hamburg auf einem Lehrgang mit der Nationalmannschaft. Hier bereiten wir uns schon einmal auf die beiden Qualifikationsspiele um das Olympiaticket gegen Österreich vor. Wir führen viele Gespräche und absolvieren die ersten Trainingseinheiten.

Nach den beiden Bundesligaspielen geht es dann in Mönchengladbach weiter, wo auch das Spiel gegen Österreich stattfinden wird. Vorher stehen noch Testspiele gegen Pakistan an. Unser klares Ziel ist die Tokio-Qualifikation.

Zwei Bundesligaspiele vor der Winterpause

Bevor es darum geht, haben wir aber noch zwei Bundesligaspiele in Hamburg. Erst beim UHC und dann beim Club an der Alster. Zuletzt lief es wieder besser und wir sind auf einem guten Weg.

Gerade der Sieg im Topspiel gegen Krefeld war wichtig. Aber auch die Heimspiele davor haben wir deutlich gewonnen. Wenn wir unser Ziel erreichen, noch sechs Punkte aus den beiden Spielen zu holen, dann können wir von einer guten bis sehr guten Hinrunde sprechen.

Timm Herzbruch, geboren am 7. Juni 1997, ist zweifacher Deutscher Meister im Feldhockey. Er und drei andere Sportler aus Mülheim berichten jeden Mittwoch an dieser Stelle über ihre persönliche Olympia-Vorbereitung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben