ROAD TO TOKIO

Timm Herzbruch: Lehrgang mit dem neuen Bundestrainer

Fingerzeig in Richtung Olympia: Timm Herzbruch löste mit der deutschen Mannschaft das Tokio-Ticket.

Fingerzeig in Richtung Olympia: Timm Herzbruch löste mit der deutschen Mannschaft das Tokio-Ticket.

Foto: Frank Uijlenbroek / dpa

Mülheim.  Das Knie hält und das Olympiaticket ist gelöst: Mit dem neuen Bundestrainer fällt auch für Timm Herzbruch der Startschuss ins Olympiajahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den ersten wichtigen Schritt haben wir gemacht: Das Ticket für die Olympischen Spiele ist gesichert. Ich denke, dass es eine souveräne Vorstellung war und wir die beiden Qualifikationsspiele gegen Österreich verdient gewonnen haben.

Jetzt geht es Ende November und Anfang Dezember mit dem ersten Zentrallehrgang weiter. In Mannheim werden wir mit einem großen Kader unter dem neuen Bundestrainer Kais al Saadi arbeiten. Das ist ein wenig der Startschuss in das Olympiajahr.

Viel Zeit im Fitnessstudio verbracht

Ich bin froh, dass es meinem Knie wieder gut geht. Zuletzt habe ich viel Zeit im Fitnessstudio und im Kraftraum verbracht und war häufiger laufen. Die ersten Einheiten auf dem Hockeyplatz habe ich aber auch schon wieder hinter mir und ich bin guter Dinge, dass es weiter aufwärts geht.


Timm Herzbruch, geboren am 7. Juni 1997, ist zweifacher Deutscher Meister im Feldhockey. Er und drei andere Sportler aus Mülheim berichten jeden Mittwoch an dieser Stelle über ihre persönliche Olympia-Vorbereitung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben