Badminton 2. Bundesliga

Zwei Auswärtssiege für die Reserve des 1. BV Mülheim

Julia Meyer durfte in Hamburg in der zweiten Mannschaft des 1. BV Mülheim aufschlagen.

Julia Meyer durfte in Hamburg in der zweiten Mannschaft des 1. BV Mülheim aufschlagen.

Foto: Tamara Ramos / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Aus dem Tabellenkeller hat sich die zweite Mannschaft des 1. BV Mülheim mittlerweile verabschiedet. Auch, weil es am Wochenende erneut gut lief.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfolgreich hat die zweite Mannschaft des 1. BV Mülheim ihren Doppelspieltag in der 2. Bundesliga absolviert. Erst ging es in den hohen Norden zum Horner TV, anschließend stand die Partie beim TV Refrath an.

Nach einer sehr knappen Niederlage durch Pasquale Czeckay und Martin Kretzschmar im ersten Herrendoppel lief es im Mülheimer Damendoppel besser. Katharina Altenbeck und die junge Julia Meyer gewannen in drei Sätzen. Jonathan Rathke/Marvin Datko im zweiten Herrendoppel sowie René Rother und Katharina Altenbeck in den Einzeln holten die weiteren Punkte, die den 4:3-Erfolg sicherten.

In Refrath legt der 1. BV Mülheim nach

Tagsdarauf ging es in Refrath weiter. Diesmal gewann das Doppel Czeckay/Kretzschmar, Katharina Altenbeck war nun gemeinsam mit Jocyce Grimm erfolgreich. Die zwei weiteren Punkte, die zum Erfolg nötig waren, holten René Rother und Katharina Altenbeck in ihren Einzeln. Vor allem Julia Meyer und Joyce Grimm, die normalerweise in unteren Mannschaften spielen, wurden anschließend von ihren Teamkollegen gelobt.

Durch die zwei knappen Siege können die Mülheimer entspannt in die anstehende fünfwöchige Pause gehen. In der Tabelle liegen sie mit nun zwölf Punkten auf dem sechsten Platz und haben bereits neun Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Revanche zum Rückrundenstart?

Mit dem Auftakt in die Rückrunde stehen am 21. und 22. Dezember auch gleich die Wiedersehen mit den Gegnern des Wochenendes an. Dann gastieren der TV Refrath II und der Hamburg Horner TV nämlich in Mülheim. Der 1. BVM wird sich ein ähnliches Abschneiden wünschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben