Bogenschießen DM Altersklassen

BSCO-Quartett schlägt sich mehr als prima

Der Bogensportclub Oberhausen bei der Deutschen Meisterschaft des DBSV in Hamburg (v.l.) Johann Granieczny, Petra Klotten, Karin Brunner und Bärbel Jablonska.

Der Bogensportclub Oberhausen bei der Deutschen Meisterschaft des DBSV in Hamburg (v.l.) Johann Granieczny, Petra Klotten, Karin Brunner und Bärbel Jablonska.

Foto: Foto: Verein

Oberhausen.  Mit einem Quartett war der BSC Oberhausen bei den deutschen Meisterschaften der Altersklassen vertreten. Karin Brunner holte Silber.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Bogenschützen stand jetzt der Höhepunkt ihrer Freiluftsaison an. Aus diesem Grund fuhren Akteure des Bogensportclubs Oberhausen 1957 nach Hamburg, um an den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen des DBSV teilzunehmen. Drei Schützinnen und ein Schütze hatten sich aus einer großen Gruppe von Sportlern qualifiziert, um vor Ort beim ältesten Bogenschützenverein Deutschlands mit um den Titel schießen zu dürfen.

Im Hinblick auf das Wetter wurden alle Teilnehmer auf eine harte Probe gestellt: Niesel- bis Starkregen mit fast subtropischer Wärme wechselten sich mit kurzen sonnigen Phasen und windigen Böen ab. Die BSCOler nahmen diese Herausforderung an und wurden mit guten Ergebnissen belohnt.

Wiedereinstieg gekrönt

Petra Klotten hatte nach ihrem Wiedereinstieg in den Bogensport eine prima Freiluft-Saison hingelegt und rundete diese mit einem guten ersten Auftreten bei der DM/DBSV ab. Mit beachtlichen 28 Ringen Vorsprung erreichte sie den fünften Platz in der Ü50 Damen Compound-Klasse. Vom Pech verfolgt war Bärbel Jablonska. Unter anderem sorgte ein technischer Defekt dafür, dass sie bei den Ü 60 Compound-Damen lediglich den siebten Platz erreichte.

Das routinierte BSCO-Gründungsmitglied Johann Granieczny bewies auch bei diesen schwierigen Bedingungen mit seinen 82 Jahren erneut Ausdauer. Er belegte neben den zum Teil 15 Jahre jüngeren Sportkollegen einen beachtlichen zehnten Platz mit 1287 Ringen in der Ü65 Compound-Klasse.

Erfolgreiche Aufholjagd

Die letzte der BSCO-Gruppe, Recurverin Karin Brunner, war als Deutsche Meisterin (Ü50 Damen) nach Hamburg gekommen. Ihre Erwartungen hielten sich in Grenzen, da sie in diesem Sommer mit Erreichen der Trainerlizenz und Start als Jugendtrainerin stark eingebunden war und nicht den gewohnt straffen Trainingsplan absolvieren konnte. Auch hier zahlte sich die Wettkampfroutine aus: Am ersten Tag noch auf Platz drei, legte sie sonntags einen Gang zu und musste sich am Ende nur mit vier Ringen Rückstand einer Konkurrentin geschlagen geben. Brunner holte den Vizetitel mit 1233 Ringen – Saisonbestleistung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben