Leichtathletik

Jana Horvath mit gutem Start zufrieden

Jana Horvath knackte die selbstgesteckte Marke nicht ganz, war aber dennoch zufrieden.

Jana Horvath knackte die selbstgesteckte Marke nicht ganz, war aber dennoch zufrieden.

Foto: Verein

Oberhausen.  Die LAV-Athletin ging in der U 20 in den Ring und landete gleich mit dem ersten Wurf einen vielversprechenden Start.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das westfälische Städtchen Olfen war Austragungsort der Westdeutschen Hammerwurf-Meisterschaften. Jana Horvath von der Leichtatletikvereinigung Oberhausen (LAV) ging in der U20 in den Ring. Nach guten Versuchen beim Einwerfen gelang ihr gleich zu Wettkampfbeginn ein guter Wurf. Der vier Kilogramm schwere Hammer landete bei 37,70 m. Das war Ansporn, endlich die 40-Meter-Marke zu packen. Doch hier wollte der Kopf einmal mehr als der Körper und die restlichen Würfe trugen nicht mehr zur Verbesserung der Weite bei. Trotzdem war Horvath mit der erzielten Weite zufrieden und freute sich über den fünften Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben