Fußball

RWO-Trainer Terranova: „Die Liga ist noch stärker geworden“

RWO-Trainer Mike Terranova.

RWO-Trainer Mike Terranova.

Foto: firo Sportphoto / firo

Oberhausen.  Am Wochenende startet die Fußball-Regionalliga noch ohne Einsatz von Vizemeister RWO. Trainer Mike Terranova spricht über die neue Ausgangslage.

Der Spielplan für die Regionalliga steht. Los geht es am (19.30 Uhr) mit dem Spiel RWE gegen die U23 von Borussia Dortmund. RWO hätte eigentlich gegen die U23 von Schalke 04 starten sollen. Sicherheitsbedenken der Polizei haben das Spiel aber ersteinmal abgesagt. Angedachter neuer Termin ist Ende Oktober. Stattdessen gibt es am morgigen Freitag noch einmal ein Testspiel gegen den 1. FC Bocholt (18.30 Uhr am Jugendleistungszentrum).

Ligastart für RWO ist erst am Freitag, 2. August (19.30 Uhr), gegen den SC Verl zum Heimauftakt. Mit den Partien in Mönchengladbach und auch den ebenfalls nun neu terminierten Duellen gegen Fortuna Köln (Freitag, 16. August, 19.30 Uhr) und RWE (Sonntag, 1. September, 14 Uhr) haben die Kleeblätter einen durchaus anspruchsvollen Start.

„Die Liga ist mit Sicherheit noch einmal stärker geworden, weil die Vereine vor allem in der Breite besser aufgestellt sind“, sagt RWO-Trainer Mike Terranova. „Dabei waren letzte Saison schon 40 Punkte notwendig, um drin zu bleiben, bei nur 18 Mannschaften.“ Diesmal sind es 19 Teams, die mit unterschiedlichen Zielen starten. Neu dabei sind die Aufsteiger FC Schalke U23, TuS Haltern, VfB Homberg und Bergisch-Gladbach 09. Zudem sind Fortuna Köln und die Sportfreunde Lotte aus der Dritten Liga in die Regionalliga abgestiegen.

Mit dem Abstieg möchte der Vize-Meister RWO natürlich nichts zu tun haben, sondern nach einer über weite Strecken bärenstarken Saison erneut die Meisterschaft angreifen. „Das wollen viele Mannschaften, aber ich glaube nicht, dass eine Mannschaft diese Liga dominieren kann“, so Terranova.

„Jeder gibt den Schwarzen Peter weiter“

Nach einem Favoriten befragt, sagt der RWO-Coach: „Jeder gibt den Schwarzen Peter an andere weiter. Über Essen wird sehr viel gesprochen, Aachen hat einen riesigen Kader und Lotte eigentlich auch immer eine gute Truppe. Man wird einen langen Atem und wenige Verletzte benötigen. Und dann kommt es auch immer wieder auf die Tagesform an.“

Zu den kurzfristigen Spielverlegungen seiner Kleeblätter sagt Terranova: „Ich habe aufgehört mir den Kopf über Sachen zu zerbrechen, die ich eh nicht ändern oder beeinflussen kann.“

Regelspieltag ist in der Regionalliga immer der Samstag, 14 Uhr. Dieser Termin ist bereits reihenweise angepasst worden. Es gibt einen Wochenspieltag, der am Dienstag, 24. September, vorgesehen ist. Die Hinrunde endet am 30. November und diesem Jahr werden am 7. und 14. Dezember bereits schon zwei Rückrundenspieltage ausgetragen. Am 25. Januar geht es weiter und der letzte Spieltag findet am 16. Mai 2020, statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben