Jugendfußball

Timo Kleer: „Wir wollen natürlich in die nächste Runde“

In der Liga musste sich Arminia Klosterhardt mit Trainer Timo Kleer zuletzt RWE mit 0:3 geschlagen geben.

In der Liga musste sich Arminia Klosterhardt mit Trainer Timo Kleer zuletzt RWE mit 0:3 geschlagen geben.

Foto: Thorsten Tillmann / Funke Foto Services

Oberhausen.  Im U19-Kreispokal muss Arminia Klosterhardt am Mittwoch um 19.30 Uhr bei Rhenania Bottrop antreten. Kleer-Elf will Favoritenrolle gerecht werden.

U19-Kreispokal- Rhenania Bottrop – Arminia Klosterhardt, Mittwoch 19.30 Uhr: Nach der 0:3-Niederlage in der Niederrheinliga beim Aufstiegsfavoriten Rot-Weiss Essen ist die Arminia am heutigen Abend im Kreispokal gefordert. „Wir wollen es natürlich besser machen als gegen RWE und unbedingt die nächste Runde erreichen“, gibt Trainer Timo Kleer seinen Jungs die Marschroute mit auf den Weg.

Gegen Rot-Weiss kam die ansonsten so gefährliche Offensive der Klosterhardter (17 Saisontore) in 90 Minuten nur zu einer echten gefährlichen Torannäherung. Für den Linienchef gilt mit Blick auf die kommenden Aufgaben aber „unbedingt positiv zu bleiben“, denn: „Wir können es definitiv besser und wollen an diese vorigen Leistungen wieder anknüpfen.“

Die weiteren U19-Partien der 2. Pokalrunde lauten: 10. Oktober: SW Alstaden – Adler Osterfeld (19.30 Uhr); 28. Oktober: Arminia Lirich – Sterkrade 06/07 (19.30 Uhr); 29. Oktober: VfB Bottrop – FC Sterkrade 72 (19 Uhr).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben