Fußball Bezirksliga

Topstart für 06/07, Fehlstart für die Sportfreunde

Die 06/07er feiern einen ihrer vier Treffer gegen Werden.

Die 06/07er feiern einen ihrer vier Treffer gegen Werden.

Foto: Andreas Hofmann / FUNKE Foto Services

In der Gruppe 6 der Bezirksliga jubelt von den Oberhausener Teams nur die Dahlbeck-Elf. Bruns sauer wegen rassistischer Beleidigung.

FC Blau-Gelb Überruhr –
SF Königshardt 5:1 (2:1)

Den Auftakt hatten sich die Königshardter ganz anders vorgestellt. Die Gäste kamen schlecht ins Spiel und lagen bereits nach einer Viertelstunde 0:2 zurück. Dann fingen sich die Sportfreunde, nach einer taktischen Umstellung erzielte Oguz Sefi in der 23. Minute den Anschlusstreffer. „Dann hatten wir mehr Spielanteile und haben uns Chancen erspielt. Seit der Roten Karte sind wir dann gerade in der zweiten Halbzeit nur hinterhergelaufen“, blickt Trainer Dusan Trebaljevac auf den möglicherweise spielentscheidenden Platzverweis gegen Aras Ausif (35.) wegen versuchtem Nachtreten. „Dann haben wir keine Bindung mehr gefunden gegen einen auch individuell guten Gegner.“

In der zweiten Hälfte legten die Hausherren die Treffer drei, vier und fünf nach und besiegelten die Auftaktniederlage für die Sportfreunde. „Kein Auftakt nach Maß, aber schlimmer geht‘s nicht mehr. Mittwoch geht’s weiter, da können wir das wieder gut machen“, kündigt Trebaljevac an.

Fortuna Bottrop –
SC 20 0:0

„Da war auf jeden Fall mehr drin heute“, sagte SC-Coach Ümit Ertural nach dem Spiel bei den ebenfalls ambitionierten Fortunen. „Aber ganz unzufrieden bin ich nicht, gerade in der zweiten Halbzeit haben wir das gut gemacht.“ Defensiv hatten die Knappen das Spiel gut im Griff, nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste auch immer häufiger vor das Gehäuse der Gastgeber. Das Tor wollte jedoch trotz einiger sehr guten Einschussmöglichkeiten nicht fallen. „Da hatten wir ein paar Hundertprozentige, die wir machen müssen. Wichtig ist, dass wir zu null gespielt haben. Darauf können wir aufbauen“, fasst SC-Spielertrainer Ertural seine Eindrücke zusammen.


BW Oberhausen –
DJK Katernberg 1:1 (0:1)

Die personell gebeutelten Liricher sicherten sich zum Auftakt gegen den Aufsteiger einen verdienten Punkt. „Das hätte ich nicht gedacht, dass meine relativ untrainierte Mannschaft so ein Riesenspiel macht. Die Jungs haben alles in die Waagschale geworfen und in einem intensiven Spiel ein verdientes Unentschieden geholt“, war Trainer Hans-Günter Bruns beeindruckt von seiner Elf. „Die Mannschaft hat Charakter und Moral, das hat sie heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt. “

Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber durch die einzige richtige Chance noch das 0:1 schlucken müssen, nach dem Wechsel glich Mehmet Kafli für die Hausherren aus. In der Folge hatten beide Teams Chancen, der Siegtreffer gelang keiner der Mannschaften. Der Schlusspunkt war die Rote Karte nach einer Tätlichkeit von Stanley Andrud kurz vor Schluss. „Die Rote Karte war okay, aber das Ganze kann ich so nicht akzeptieren. Wenn mein Spieler rassistisch beleidigt wird, kann ich nachvollziehen, dass er die Fassung verliert. Solche Aussagen wie die des Gegenspielers gehören nicht auf den Fußballplatz. Aber Idioten sterben wohl nicht aus“, so Bruns mit Blick auf die unschöne Szene bei einem eigentlich positiven Auftritt der Blau-Weißen.


Sterkrade 06/07 –
SC Werden-Heidhausen 4:1 (0:0)

Die Tackenberger starten mit einem Erfolgserlebnis in die neue Spielzeit. „Die erste Hälfte war ausgeglichen, aber schon mit den besseren Möglichkeiten für uns. Nach der Halbzeit hatten wir dann eine sehr starke Anfangsphase, das hat zum verdienten Sieg gereicht“, urteilte Trainer Christian Dahlbeck nach dem gelungenen Heimauftakt gegen den Aufsteiger. Enver Ünal, Artur Stankewizius, Gerrit Kriegisch und Jonas Schnorrenberg netzten für die Hausherren. Auf der Gegenseite gelang nach einer Ampelkarte nur noch der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:3 aus Werdener Sicht. Ein gelungener Auftakt also im Stadion Am Dicken Stein, der Dreier gibt den Sterkradern sicher eine Menge Selbstbewusstsein zum Start in die englische Woche.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben