Kanu

Weltmeister Reuschenbach startet in die heiße Wettkampfphase

Lukas Reuschenbach vom TC Sterkrade geht in Polen im K1 über die 1000 Meter an den Start.

Lukas Reuschenbach vom TC Sterkrade geht in Polen im K1 über die 1000 Meter an den Start.

Foto: Lena Schänzer

Oberhausen.  Im polnischen Posen trifft sich die Kanu-Elite zum Weltcup. Lukas Reuschenbach vom TC Sterkrade geht im K1 über die 1000 Meter an den Start.

Für Lukas Reuschenbach (TC Sterkrade 69) beginnt ab Donnerstag die heiße Wettkampfphase. Nach dem sich der 25-Jährige Ende April auf der Regattabahn in Duisburg erfolgreich für die Kanu-Nationalmannschaft qualifizierte, steht nun das erste internationale Rennen in dieser Saison auf dem Programm. Im polnischen Posen (Poznan) trifft sich die Kanu-Elite zum Weltcup, wobei Lukas Reuschenbach im K1 über die 1000 Meter an den Start geht.

„Ich bin sehr zufrieden, wie die Vorbereitung verlaufen ist. Die Leistung muss jetzt auch stimmen, schließlich sind einige richtig starke Konkurrenten dabei, die es mir nicht leicht machen werden“, blickt der K4-Weltmeister von 2018 zuversichtlich auf den ersten Vorlauf, der Donnerstag für 16.47 Uhr angekündigt ist.

„Ich fühle mich richtig gut“

Dass es für einen zusätzlichen Start im K2 ganz knapp nicht gereicht hat, mindert den Ehrgeiz des Oberhauseners kein Stück. „Die Auswahl war im K2 groß, weshalb solche Entscheidung mal für, mal gegen einen getroffen werden. Aber ich fühle mich richtig gut und freue mich, dass es endlich losgeht.“

Während der Zwischenlauf am Freitag ab 9.18 Uhr ausgetragen wird, steigt der Finallauf dann am Samstag gegen 12.09 Uhr. Trotz der guten Verfassung weiß Reuschenbach, dass die Bedingungen in Posen nicht unbedingt die allerbesten sind - auch im Vergleich zu Weltcup Nummer zwei ab dem 31. Mai in Duisburg. „Der Wellengang ist teilweise sehr stark, was es besonders auf den letzten 200 Metern, wo die Energie ja bereits nachlässt, nicht einfach macht“, erläutert der Oberhausener und ergänzt: „Aber einfach kann schließlich jeder.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben