Nachhaltige Videos

Alcher TG: Digitale Workouts auf eigenem Kanal

Marco Messingfeld sorgt mit seinem Equipement für professionelle Arbeit, während im Hintergrund Sonja (l.) und Kathrin Ising (re.) mit der Vorsitzenden Susanne Fuchs sich schon mal warm tanzen.   

Marco Messingfeld sorgt mit seinem Equipement für professionelle Arbeit, während im Hintergrund Sonja (l.) und Kathrin Ising (re.) mit der Vorsitzenden Susanne Fuchs sich schon mal warm tanzen.  

Foto: hans-georg moeller

Alchen.  Bei der Alcher TG ist man auf dem Weg, mit neuen digitale Errungenschaften die Mitglieder durch die Pandemie zu führen.

Eigentlich wollte die Alcher Turngemeinschaft Ende des Jahres noch einmal richtig durchstarten und ihr Sportangebot, unter Beachtung eines durchdachten Hygienekonzeptes, weiter aufstocken. Auch das traditionelle Stiftungsfest sollte im November wieder den Freudenberger Stadtteil mobilisieren. Der Teillockdown und der Stopp aller sportlichen und kulturellen Aktitiväten machte diesen Vorhaben jedoch den berühmten Strich durch die Rechnung.

Wie bei allen Vereinen stand daher auch die Alcher TG erneut vor der großen Frage: „Wie geht es jetzt weiter?“

Für die Vereinsvorsitzende Susanne Fuchs war klar: „Wir möchten und müssen mit unseren Mitgliedern in Kontakt bleiben und sie, trotz Distanzauflagen, mit unserem Angebot versorgen. Denn das Miteinander wird im Verein bereits über Jahrzehnte groß geschrieben, was sich nicht zuletzt auch in unserem Vereinsnamen widerspiegelt.“ 1982 wurde die ATG gegründet und hat in den vergangenen 38 Jahren aus 35 Gründungsmitgliedern einen Großverein gemacht.

Wohnzimmer-Workouts

Die moderne, digitale Art des „In-Kontakt-Bleibens“ ist für den Verein kein Neuland. Neben der Homepage werden auch Facebook und Instagram zur Verbreitung von Informationen und Neuigkeiten aus dem Vereinsleben genutzt, um die 1160 Frauen, Männer und Kinder auf dem Laufenden zu halten.

Jedoch stach die Turngemeinschaft bereits während des ersten Lockdowns im Frühjahr mit einem besonderen Angebot heraus. Denn bereits Ende März veröffentlichte der Verein eigens gedrehte Sportvideos via YouTube. Schnell sprachen sich die persönlich gestalteten Wohnzimmer-Workouts herum und fanden, nicht nur bei den Vereinsmitgliedern, großen Anklang.

„Wir erhielten Feedback sogar vom Bodensee und aus Schleswig-Holstein“, so die nebenan in Seelbach beheimatete neue Vorsitzende stolz. Seit zwei Jahren ist Susanne Fuchs im Amt. Sie trat die Nachfolge des langjährigen Vereins-Chefs Klaus Irle an, der praktisch seit der Gründung die Geschicke lenkte.

Zu Beginn der Workout-Aktion erfolgten die Postings noch über den YouTube-Kanal von Übungsleiterin Sonja Ising. Mittlerweile kann der Verein sogar mit einem eigenen Kanal auf der Video-Plattform aufwarten - und zwar auf YouTube/Alcher Turngemeinschaft e.V.).

Die Videos reichen von Bewegungsgeschichten für Kinder, über verschiedene Fitnessbereiche bis hin zu Karate-Unterricht und können ohne Beschränkung jederzeit kostenfrei aufgerufen werden. Unterstützt wird der Verein von der Firma Maribello Veranstaltungstechnik & Entertainment, durch deren Equipment und Knowhow ein großes Maß an Professionalität erreicht wird.

Ein DJ mit Equipement

Hinter Mischpult und Kamera sitzt bei den abendlichen Sessions im ATG-Treff Marco Messingfeld, der ansonsten als „DJ Maribello“ tourt, derzeit aber händeringend nach Arbeit lechzt. Die Idee der Alcher TG. „Wir drehen ohne jeden Schnitt“, lächelt Susanne Fuchs, die bei vielen der Videos mit auf der Bühne steht. An diesem Abend ist es ein Fitness-Programm mit Circle-Training, am nächsten Abend wartet die Vorsitzende mit Box-Aerobic auf. Mit dabei sind die Schwestern Sonja und Kathrin Ising, die gerade eine Rücken-Fit-Einheit für die Kamera verewigten. Das Trio wird nicht müde, gemeinsam mit weiteren Übungsleiterinnen und Übunsgsleitern Abend für Abend, sieben Tage die Woche, die Drehs in den Kasten zu bekommen.

Nachhaltige Sport-Kost

Dabei soll alles authentisch rüber kommen. „Auch wenn sich mal jemand verspricht oder einen falschen Schritt macht, wird der nicht raus genommen“, sollen die Alchener und alle, die teilnehmen wollen, auf den Videos keinen Unterschied erkennen zwischen den „Konserven“ den live abgehaltenen Übungsstunden, wo eben auch nicht immer alles ohne kleine Fehler abgeht.

Runde 13.000 Klicks verzeichnet die Plattform, seitdem die Alcher TG ihren eigenen Kanal hat. 40 bis 45 Filmchen sollen, so zwischen 30 und 60 Minuten lang, am Ende der Dreharbeiten zur Verfügung stehen. Nachhaltige Sport- und Fitness-Kost auch für die Zeit nach der Pandemie. Die dann hoffentlich mal kommen wird...

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben