Ferndorf. Die kürzeste Drittliga-Auswärtsfahrt wartet auf die Handballer des TuS Ferndorf. Es geht zur HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II.

Die Drittliga-Handballer des TuS Ferndorf biegen auf die Zielgerade dieses Jahres ein. Vier Spiele stehen bis Weihnachten - und damit bis zum Ende der Hinrunde - noch auf dem Fahrplan. Nach der anstehenden kürzesten Anfahrt zum Auswärtsspiel an diesem Samstag bei der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II, steigen noch die Heimspiele gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden (2. Dezember) und den TV Homburg (16. Dezember) sowie die Partie beim TV Aldekerk (9. Dezember). Eine der schwierigsten Aufgaben sieht Trainer Ceven Klatt dabei an diesem Samstag im Osten Wetzlars auf sich und sein Team zukommen. „Eine junge Mannschaft, die individuell bestens ausgebildet ist“, so der Coach zum Gegner, der als „Rookie-Team“ des Erstligisten HSG Wetzlar den Ferndorfern nicht in allzu guter Erinnerung sein dürfte.