Pass in die Gasse #293

Ein völlig unnötiges Kapitel zwischen Verband und Vereinen

In der Kolumne „Pass in die Gasse“ befasst sich der freie Journalist Heiko Rothenpieler mit aktuellen Entwicklungen in der Welt des „großen“ und „kleinen“ Fußballs.

In der Kolumne „Pass in die Gasse“ befasst sich der freie Journalist Heiko Rothenpieler mit aktuellen Entwicklungen in der Welt des „großen“ und „kleinen“ Fußballs.

Foto: Sascha Kertzscher

Wenn 27 Clubs Strafen zahlen müssen, weil sie ihre Trikotwerbung nicht gemeldet haben, kann im System etwas nicht stimmen, meint unser Kolumnist.

27 Fußballvereine aus Siegen-Wittgenstein müssen Strafen zahlen, da sie ihre Trikotwerbung nicht rechtzeitig gemeldet haben. Nochmal: 27! Die jeweiligen Beträge, die sich nach der Höhe der Liga richten, sind zwar verhältnismäßig gering, doch die schiere Anzahl der Clubs, die dieser Meldepflicht nicht nachgekommen sind, lässt aufhorchen. Dabei geht es weniger darum, dass Kleinvieh eben auch Mist macht und der Verband bei Fristende eine recht ordentliche Summe einstreicht.

Pragmatismus? Fehlanzeige

Es mag sein, dass bei manchem Club Verantwortlichkeiten ungeklärt sind oder denen wegen fehlenden Ehrenamtlichen nicht nachgegangen werden kann. Das kann in Einzelfällen zu Fehlern führen, ok. Doch wenn selbst Vereine wie Erndtebrück (45 Euro), Feudingen oder Edertal (je 30 Euro) dabei sind, bei denen sich eigentlich ausreichend um jeden Kuchen gekümmert wird, muss man von einer Lücke im System ausgehen. Denn abseits der Schuldfrage, warum das alles nicht funktioniert wie gedacht, bleibt schließlich immer noch gesunder Pragmatismus. Sprich, wenn ich als Verband merke, dass da so gut wie gar nichts kommt – lohnt sich dann nicht ein letzter Hinweis, statt die Frist wie am Amt auslaufen zu lassen und den Geldbeutel zu öffnen?

Natürlich gibt es auch die Seite der Vereine, die definitiv zu hinterfragen und zu kritisieren ist. Doch wie auch immer sich die Sachlage gestaltet, so steht am Ende ein inzwischen trauriger Klassiker: ein weiteres, völlig unnötiges Kapitel gestörter Kommunikation zwischen Verband und Vereinen.

In der Kolumne „Pass in die Gasse“ befasst sich der freie Journalist Heiko Rothenpieler mit aktuellen Entwicklungen in der Welt des „großen“ und „kleinen“ Fußballs.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen-Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben