Leichtathletik

Elias Connor Dickel „fliegt“ im Hochsprung über 1,84 Meter

Elias Connor Dickel, hier bei der U-16-DM in Bremen, überspringt im Hochsprung erstmals eine Höhe von 1,84 Metern.

Elias Connor Dickel, hier bei der U-16-DM in Bremen, überspringt im Hochsprung erstmals eine Höhe von 1,84 Metern.

Foto: Ralf Görlitz

Minden.  Die Leistungsgruppe der LG Wittgenstein sorgt in Minden für Furore: Elias Connor Dickel glänzt mit drei persönlichen Bestleistungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war ein Wettbewerb, der immerhin das Interesse von 38 deutschen Vereinen auf sich zog. Der TSV Minden richtete am vergangenen Wochenende im Weserstadion sein drittes Abendsportfest aus. Auch Sportler aus den Niederlanden waren diesmal dabei. Für alle war es eine willkommene Gelegenheit, da ansonsten bis auf die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Jugend keine Wettkämpfe für NRW angeboten wurden. Die Leichtathleten aus der Leistungsgruppe der LG Wittgenstein demonstrierten einmal mehr ihre starke Freiluft-Form und zeigten in Minden gute Leistungen.

Beste Weiten im letzten Versuch

U-18-Athletin Malin Böhl bestätigte, dass immer mit ihr zu rechnen ist. Jeweils im sechsten und letzten Versuch erzielte sie ihre besten Weiten in den beiden Wurfdisziplinen Kugelstoß und Diskuswurf. Mit der 3-kg-Kugel zeigte sie eine konstante Serie und trug sich mit 13,50 Metern in die Ergebnisliste ein. Nur 18 Zentimeter fehlten zur persönlichen Bestweite, obwohl Böhl ihren Wettkampf ohne Konkurrenzdruck bestritt. Außer ihr ging nur eine Behindertensportlerin in den Ring, die sitzend stieß. Auch mit dem Diskus lief es für Böhl: Das 1-kg-Wettkampfgerät landete erst bei 40,71 m im Grün – dies bedeutete acht Meter Vorsprung auf Platz zwei.

Hackler siegt im Speerwurf

Auch Lisa Hackler, Trainerin beim TSV Aue-Wingeshausen, rief in der Frauenklasse ihre beständige Freiluftform erneut ab. Im Kugelstoß (4 kg) erzielte sie wieder eine Weite jenseits der 10-Meter-Marke: Mit exakt 10,06 Metern sprang Platz zwei heraus. Im Weitsprung landete Lisa bei guten 4,73 Metern und erzielte somit Platz drei. Im Speerwurf siegte Lisa Hackler mit einer tollen Weite von 37,20 m. Mit dem 600-Gramm-Speer ließ sie die Zweitplatzierte mit einem beachtlichen Abstand von sieben Meter hinter sich.

Der talentierte Mehrkämpfer Elias Connor Dickel (M15) eilt derzeit ganz unbekümmert von einer Topleistung zur nächsten. In Minden knüpfte er nahtlos an die starken Leistungen aus der Vorwoche bei den Deutschen Blockmeisterschaften in Lage an und deklassierte geradezu seine Konkurrenten in den drei Disziplinen, in denen er jeweils den ersten Platz belegte.

Drei persönliche Bestleistungen

Direkt im ersten Versuch steigerte er mit dem Diskus seine persönliche Bestleistung (pB) auf 41,55 Meter. Er nahm dem Zweitplatzierten ganze 8,55 Meter ab. Mit der 4-kg-Kugel sprang mit 14,37 m (pB) eine sehr gute Weite heraus. Ein weiterer Höhepunkt war für den jungen Wittgensteiner ganz klar der Hochsprung: Mit herausragenden 1,84 Metern purzelte die nächste persönliche Bestleistung. Elias stieg bei 1,60 Metern in den Wettbewerb ein. Nur bei 1,80 Metern leistete er sich einen Fehlversuch, alle anderen Höhen sprang er mühelos im ersten Versuch. LGW-Trainer Bernd Walter: „Wieder einmal beeindruckende Leistungen unserer Sportler.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben