Frauenfußball

FC Ebenau schießt sich mit 6:0 an die Tabellenspitze

Lesedauer: 2 Minuten
Tessa Grauel erzielt vier Tore für den FC Ebenau beim Spiel in Dreis-Tiefenbach. (Archivfoto)

Tessa Grauel erzielt vier Tore für den FC Ebenau beim Spiel in Dreis-Tiefenbach. (Archivfoto)

Foto: Florian Runte

Siegen-Wittgenstein.  Fußball-Kreisliga der Frauen: Der SV Oberes Banfetal ärgert sich über ein 1:1, TuS Dotzlar unterliegt bei den verstärkten Sportfreunden Siegen II

In der Fußball-Kreisliga der Frauen ist der FC Ebenau mit dem dritten Sieg im dritten Spiel vorläufig an die Tabellenspitze gesprungen – drei Mannschaften haben aber ein Spiel weniger absolviert und können noch mit den Witgensteinerinnen gleichziehen.

SV Dreis-Tiefenbach - FC Ebenau 0:6 (0:2). Paula Frank, inzwischen dauerhaft zwischen die Pfosten des FC Ebenau gerückt, blieb im dritten Spiel zum zweiten Mal ohne Gegentor. Tessa Grauel (18., 49., 54., 80.), Elin Scholz (28.) und Louisa Kleinwächter (76.) machten vorne das halbe Dutzend voll.

FSV Gerlingen - TuS Johannland 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Lisa Schneider (19.), 2:0 Kim Klein (53.).

Sportfreunde Siegen II - TuS Dotzlar 3:0 (2:0). Nach dem 36:0-Rausch in der Vorwoche folgte im zweiten Saisonspiel eine Niederlage für den TuS, dem auswärts – wie jeweils vor der Saison vereinbart – einige wichtige Spielerinnen fehlten. Gizem Turan (10., 27.) und Tunay Tas (62.) trafen für die Siegener Reserve, die sich vor der Saison kräftig vom SV Setzen verstärkt hat und Luca Barth aus dem Regionalliga-Kader der Sportfreunde aufbot.

SV Oberes Banfetal - SV Gosenbach 1:1 (1:0). Die SVO-Frauen hatten sich mehr ausgerechnet, kamen aber auch nach dem 1:0 durch Lea Gruber (29.) nicht entscheidend in Fahrt. Der Gosenbacher Ausgleich in letzter Minute durch Mara Hackler war eine ganz bittere Pille.

SV Setzen - Fortuna Freudenberg III 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Imke Mohn (2.), 1:1 Sophie Kielmayer (43.), 2:1 Laila Kesper (52.), 2:2 Lucy Müller (60.).

SV Feudingen - SuS Niederschelden 0:15 (0:10). Chiara Jung (7 Tore), Sarah Jung (4), Karolon Lammert (2), Marie Leiwen und Madita Pfeifer (je 1) bescherten dem „Spiel- und Sportverein“ den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen-Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben