Termin: 10. Juli

Firmenlauf-Saison 2019 ist eröffnet

 Organisatoren, Sponsoren, Mit-Veranstalter: Alles steht in den Startlöchern für den 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf und den siebten Volksbank-Schülerlauf.

 Organisatoren, Sponsoren, Mit-Veranstalter: Alles steht in den Startlöchern für den 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf und den siebten Volksbank-Schülerlauf.

Foto: Hans-Georg Moeller

Siegen.   Ein halbes Jahr vor Firmen- und Schülerlauf lud Organisations-Chef Martin Hoffmann zur Eröffnungs-Pressekonferenz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

15 Mal hat es Martin Hoffmann vorgemacht: Beginne die Saison im Januar, beende sie im Dezember. Die Rede ist vom Siegerländer AOK Firmenlauf, der dann ziemlich genau in der Mitte des Jahres platziert ist. So bleibt man im Gespräch, der Größe der Veranstaltung angemessen. Denn auch die 16. Auflage des Läufer-Spektakels, das sich am Mittwoch, 10. Juli, um 19.30 Uhr auf der Bismarckstraße in Bewegung setzt (die Veranstaltung beginnt natürlich schon um 18 Uhr), wird nichts an der besonderen Atmosphäre, der Massenbewegung vermissen lassen, die das größtre Sport-Event der Region in der Vergangenheit zu einem besonderen Ereignis, zu einem Markenzeichen gemacht haben.

So gehört auch die Eröffnungs-Pressekonferenz der Firmenlauf-Saison 2019 mit der anwesenden Polit-Prominenz aus Stadt und Kreis, den Sponsoren, Institutionen und dem ganzen Drumherum in den Räumlichkeiten der Volksbank in Südwestfalen schon längst zum guten Ton.

Dass es immer noch etwas gibt, das in Sachen Firmenlauf als Neuigkeit zu melden ist, ist natürlich überraschend - wundern aber darf man sich trotzdem nicht. „Wir laufen immer weiter“, gab Martin Hoffmann vorab das Motto aus. „Das hört sich zwar nicht besonders originell an, beschreibt aber die Situation treffend.“

Denn dieses „weiter“ ist gemünzt auf die Zielstrebigkeit, mit der Planung und Organisation vorangetrieben, aber auch Prädikate wie „Inklusion“, „Barrierefreiheit“ und Nachhaltigkeit“ weiter verfolgt werden.

Dass das Ganze - und da bezieht die Organisation auch die siebte Auflage des vormittags an diesem 10. Juli über die Bühne gehenden Schülerlauf mit ein - eine Breitensportveranstaltung der besonderen Art ist, der den Wettkampf-Charakter nur peripher streift, versteht sich von selbst. „Wir bewegen Siegen“, war mal ein Motto - und das ist auch in 2019 noch modern.

Beispielgebend

Dass sich die Politik das Ganze nicht entgehen lässt, stellt Bürgermeister Steffen Mues klar: „Wir haben die für diesen 10. Juli angesetzte Ratssitzung extra auf Dienstag verlegt...“ Mal sehen, wer außer dem Bürgermeister aus diesem Kreis dann noch dabei sein wird.

Der Chef der Kreisverwaltung, Landrat Andreas Müller, steht innerlich schon irgendwie an der Startlinie. „Es wird nicht leicht“, so seine Eröffnung bei der Begrüßung gestern, „aber es lohnt sich.“ Damit spricht er den vielen Teilnehmern in spe aus dem Herzen, die sich erst jetzt so langsam an den Gedanken gewöhnen, am 10. Juli dabei zu sein. Und bis zu diesem Tag noch kräftig üben müssen, um die 5,5-Kilometer-Schleife in und durch Siegen meistern zu können.

Treffend auch das Statement von Jochen Groos von Namensgeber AOK. „Irgendwann“, so der Mann von der Gesundheitskasse, „könnte man den Firmenlauf ja auch als olle Kamelle bezeichnen. Aber davon sind wir weit entfernt.“ Die AOK Nordwest engagiert sich bei 20 Firmenläufen in der Region. „Deshalb muss ich es ja wissen“, so Groos, „der Lauf im Siegerland ist ganz einfach Beispiel gebend.“

Nun, wir werden bis zu diesem 10. Juli noch einiges hören in Sachen Firmenlauf. Belassen wir also noch ein paar Dinge im Verborgenen. Denn es ist ja noch ein bisschen Zeit bis zum 10. Juli.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben