Laufserie startet

Frühlingsauftakt in Ferndorf

Siegerland.   Mit dem Frühjahrswaldlauf des TuS Ferndorf beginnt die SVB-3Städte-Tour. Weitere Läufe gibt es innerhalb dieser Serie in Netphen und Langenholdinghausen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus einer Idee heraus entstand eine attraktive und von Anfang an auch beliebte Laufserie: die SVB-3-Städte-Tour, die erstmals 2011 stattfand. Initiator war aus sportlicher Sicht der TuS Ferndorf mit dem Ferndorfer Frühjahrswaldlauf in „Irlenhecken“. Der fand über Jahre hinaus als „Einzelkämpfer“ zwischen den Serien des Ausdauer-Cup und der AOK-Rothaar-Läufe und erfreute sich dadurch nicht über der von den Veranstaltern gewünschten Starterzahlen.

Was tun, fragten sich die Ferndorfer. Und da im Jahr zuvor der Meilenlauf des TV Langenholdinghausen anlässlich des 50-jährigen Vereinsbestehens wieder aufgelegt worden war, den es auch schon mal in den 1980er Jahren gab, war ein erster Gesprächspartner schnell gefunden.

Eine Laufserie sollte aber doch etwas umfangreicher sein. Da kam ebenso schnell der TVE Netphen dazu, der in der jüngeren Vergangenheit den „Keilerlauf“ ausgerichtet hatte, der aber ebenfalls kurz „eingeschlafen“ war. In mehreren Gesprächsrunden fand sich die richtige Lösung: „Wir machen eine 3-Städte-Tour“ durch die Städte Kreuztal, Netphen und Siegen. Finanzielle Unterstützung wurde ebenfalls schnell gefunden und mit der SVB auch ein guter Namensgeber.

Mit wieviel Begeisterung die Tour inzwischen gelaufen wird, zeigen die von Jahr zu Jahr gestiegenen Teilnehmerzahlen, die bei allen drei Läufen deutlich gewachsen sind. Einige Neuerungen sorgten ebenfalls für größere Anziehungskraft, was bei den Abschlussfeiern und Siegerehrungen seitdem spürbar und unüberhörbar ist.

„Das ist eine richtig tolle Serie, klein, aber fein“, so der Tenor aus dem Kreis der Läuferinnen und Läufer, die auch den neuen, bislang einmaligen Wertungsmodus prima finden. Statt einer Punktewertung zählt nämlich die Gesamtzeit aus allen drei Läufen. Da wird also nicht nur auf Platzierung, sondern auf Zeit gelaufen und während der Tour nicht taktiert.

Schülerwertung

Bekannte Namen aus der heimischen Laufszene trugen sich in den bisherigen sechs Jahren in die Liste der Gesamtsieger ein, die jeweils mit einem Wanderpokal ausgezeichnet werden, was ein zusätzlicher Anreiz ist, ihn im nächsten Jahr natürlich wieder verteidigen zu wollen.

Das wären in der am Samstag beginnenden Saison 2017 in der Tourwertung (Cupstrecke) Timo Böhl (Sportfreunde Edertal) und Conny Wagener (TV Laasphe) sowie in der Jedermannlauf-Wertung (Freizeitkategorie) Antonio Di Teodoro (TV Eichen) und die vereinslose Oberscheldener Reiterin Anna-Katharina Hoof.

Außerdem gibt es natürlich auch eine Schülerwertung, verbunden mit einem ebenfalls hochwertigen Sachgeschenk und eine Schulwertung mit einem kleinen „Geldsäckchen“ der Volksbank Siegerland für die teilnehmerstärkste Schule von allen drei Läufen.

„Titelverteidiger“ ist in dieser Wertung da die Birlenbacher Grundschule. „Wir werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein“, versprach 2016 die neue Schulleiterin Monika Becker.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik