Leichtathletik

Horst Schneider setzt das Glanzlicht in der Stählerwiese

In Bestform: Horst Schneider von der TSG Helberhausen sammelt auch beim Standweitsprung eifrig Punkte.

In Bestform: Horst Schneider von der TSG Helberhausen sammelt auch beim Standweitsprung eifrig Punkte.

Foto: Peter Kehrle

Kreuztal.   Vier Wettkampf im LA-Seniorencup: Auch Werner Kölsch und Harald Wittig knacken die „Hunderter-Marke“. Katja Marburger mit starkem Vierkampf.

Der Leichtathletik-Cup Siegerland-Wittgenstein machte mit dem 4. Senioren-Sportfest beim TuS Fellinghausen Station. Ausgerichtet wurden die Wettkämpfe im Kreuztaler Stadion. „Die ‘Stählerwiese’ ist die schönste Sportstätte auf unserer Cup-Tour“, sagt Gerhard Blum, Mitorganisator der Cup-Serie.

Auf der Kunststoffbahn fühlten sich viele Athleten wohl und wählten deshalb den Sprint neben dem Ballwurf und Weitsprung, gerade auch die älteren Semester. Aus diesem Kreis ragte der Helberhausener Horst Schneider, Altersklasse M65, heraus, war er als ehemaliger schneller LGK-Athlet wieder in seinem Element. Das drückte sich in seiner 50-m-Zeit aus: 7,20 Sekunden konnten sich sehen lassen. Das war zugleich die tagesbeste Einzelleistung, die mit 104 Punkten belohnt wurde. Wie spaßig das ein Athlet der M75 nahm, zeigte seine Geste während des Laufs: Beeindruckt vom Beifall der Zuschauer auf der Tribüne stoppte er seinen Lauf, dankte den Fans und lief dann weiter ins Ziel. Die 15,20 Sek. waren da unwichtig.

Zum Kreis der Athleten, die für die eine oder andere gute Leistung mit Punktzahlen um die 100 belohnt wurden, zählten M70-Sieger Werner Kölsch (ASC Weißbachtal) mit 99 Zählern für seinen 50 m-Sprint in 7,81 sek. und der Erndtebrücker Harald Wittig (M60) für seinen Vollballwurf auf 29,58 m (= 98 Punkte).

TuS Fellinghausen bündelt die Kräfte

Bei den Frauen absolvierte die Birkelbacher F40-Athletin Katja Marburger (TuS Erndtebrück) den stärksten Vierkampf. Dazu zählten 7,31 sek. über 50 m (95), 4,60 m im Weitsprung (90) und 8,75 m im Kugelstoß (79). In der F50 glänzte die Birkelbacher Birgit Dickel mit 2,38 m im Standweitsprung (99) und 7,90 sek. über 50 m (98).

Ingesamt starteten 109 Athleten bei einer hervorragend organisierten Veranstaltung. Im Vorfeld war besonders viel Engagement gefragt, um die große Lücke durch den plötzlichen Tod des 62-jährigen Cheforganisators und langjährigen Vereins-Oberturnwartes Horst-Rüdiger Menzler († 5.2.2019) zu schließen.

In der Serie geht es am 14. Juni mit dem Sportfest der DJK Jahnschar Mudersbach weiter.

Die Resultate im Überblick:

Männer - VierkampfM20: 1. Ricardo Rosenkranz (TV Kreuztal) 268 Punkte; 2. Oliver Schmitt (TSG Helberhausen) 246; 3. Christoph Kühn (TV Krombach) 231 – M40: 1. Michael Nothacker (TV „Hoffnung“ Littfeld) 304; 2. Jens Marburger (TuS Erndtebrück) 228 – M45: 1. Ronny Peters 254; 2. Bernd Scheffe; 3. Peter Horn 155 (alle TSG Helberhausen) – M50: 1. Dirk Schröder (TV Krombach) 367; 2. Eberhard Stücher (TV Kreuztal) 355; 3. Michael Giesler (TV Krombach) 341 – M55: 1. Dr. Ulrich Löcher (TV Allenbach) 301; 2. Werner Otto (Müsen) 286; 3. Torsten Lauterbach (TV Krombach) 277.

Männer - Dreikampf

M60: 1. Harald Wittig (TuS Erndtebrück) 281 Punkte; 2. Martin Wagner (TuS AdH Weidenau) 239 – M65: 1. Horst Schneider (TSG Helberhausen) 290; 2. Dr. Horst C. Uzar 241; 3. Martin Achenbach 226 (beide TuS AdH Weidenau) – M70: 1. Werner Kölsch (ASC Weißbachtal) 272; 2. Karl Braun (TV Kredenbach-Lohe) 264; 3. Christian Fugmann (TV Eichen) 264 – M75: 1. Manfred Schaar (TG Rudersdorf) 264; 2. Dieter Schmidt (TuS Müsen) 237; 3. Gerhard Blum (DJK Mudersbch) 233 – M80: 1. Erich Strack 260; 2. Manfred Schol 219 (beide TV Gosenbach); 3. Hans Katzberg – M85: 1. Rudi Habicht 144 – M90: 1. Walter Weber 137 (alle TVE Dreis-Tiefenbach).


Frauen - Vierkampf

F20: 1. Tamara Kanis 186 Punkte; 2. Katharina Kühn 185 (beide TV Krombach) – F35: 1. Ageliki Costanti (TuS Kaan-Marienborn) 245.

Frauen - Dreikampf
F40: 1. Katja Marburger (TuS Erndtebrück) 264 Punkte; 2. Anke Schlüter (DJK Mudersbach) 225; 3. Anke Althaus (TSG Helberhausen) 214 – F45: 1. Dominique Menzel (TV Kredenbach-Lohe) 224 – F50: 1. Birgit Dickel 283; 2. Brigitte Müller 258 (beide SF Birkelbach); 3. Pia Otto (Müsen) 254 – F55: 1. Cornelia Nies (TuS Hilchenbach) 215; 2. Petra Schmidt 203; 3. Ingrid Grünter 190 (beide DJK Mudersbach) – F60: 1. Juliane Scheel (Helberhausen) 240: 2. Karin Sonneborn (TSV Aue-Wingeshausen) 209; 3. Anne Neus (Helberhausen) 200 – F65: 1. Helga Zwaka (DJK Mudersbach) 201; 2. Kornelia Dilling (AdH Weidenau) 199; 3. Anne Müller (TuS Fellinghausen) 177 – F70: 1. Karin Knoblauch (TuS Kaan-Marienborn) 203; 2. Hannelore Bender (TuS Fellinghausen) 200; 3. Inge Uhr (VTV Freier Grund) 196 – F75: 1. Christel Kölschbach (DJK Mudersbach) 191; 2. Brigitte Dickel (TVE Dreis-Tiefenbach) 183; 3. Anni-Bärbel David (TuS Dahlbruch) 170.


Mannschaftswertungen
Männer - M40: 1. TSG Helberhausen 589 Punkte – M50: 1. TV Krombach 985; 2. TuS Müsen 805 – M60: TuS AdH Weidenau 677 - M70: 1. DJK Jahnschar Mudersbach 638; 2. VTV Freier Grund 597 – M80: 1. TVE Dreis-Tiefenbach 441.
Frauen - F50: 1. TuS Müsen 743; 2. TuS Fellinghausen 624 – F60: 1. TSV Aue-Wingeshausen 580; 2. TuS Fellinghausen 511 – F70: 1. TuS Dahlbruch 536.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben