2. Handballl-Bundesliga

Knapper Sieg des TuS Ferndorf im vierten Testspiel

,Zum Geburtstag gibt es einen Sieg für den Trainer. 

,Zum Geburtstag gibt es einen Sieg für den Trainer. 

Foto: Heinz J. Zaunbrecher

Ferndorf.  Der TuS Ferndorf hat am Donnerstagabend seinen Ligarivalen aus dem hessischen Hüttenberg knapp geschlagen.

Die knapp 240 Fans in der Stählerwiese in Kreuztal durften erstmals wieder einen Sieg des TuS Ferndorfs bestaunen, auch wenn es „nur“ ein Testspielerfolg gegen den TV Hüttenberg war. 31:30 (15:12) hieß es am Ende, damit gewannen die Männer von Trainer Robert Andersson auch das zweite Vorbereitungsspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Hessen und bescherten ihrem Coach einen Sieg zum 51. Geburtstag.

Vom Start weg gingen die Ferndorfer, bei denen Lucas Puhl, Patrick Weber, Julian Schneider und Andreas Bornemann nicht zum Einsatz kamen, deutlich konzentrierter zu Werke als noch in den vergangenen Testspielen und führten nach 15 Minuten mit 10:6. Mit einem 15:12 ging es in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel offenbarte sich das gleich Bild. Gemeint war dabei vor allem die Ferndorfer Aufstellung, den Josip Eres, Lukas Pechy, Lucas Schneider, Jonas Faulenbach und Thorben Matzken spielten nahezu die komplette Spielzeit durch. Im Tor durfte sich Marin Durica ein ums andere Mal auszeichnen. Die zweiten 30 Minuten spielte der TuS weiter konzentriert und erspielte sich in der 51. Minute erstmals eine Fünf-Tore-Führung (28:23). Zum Schluss wurde es nochmal eng (30:29/59.), doch der 31 TuS-Treffer durch Thomas Rink besiegelte den Erfolg.

Insgesamt zeigte sich der TuS deutlich verbessert zur Niederlage am vergangenen Samstag gegen Eintracht Hagen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben