Tanzen

„Let’s Dance“: So soll Siegen Sabrina Mockenhaupt helfen

Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann beim Probetraining im Leonhard-Glaeser-Saal in Siegen.

Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann beim Probetraining im Leonhard-Glaeser-Saal in Siegen.

Foto: Rene Traut

Siegen.   Es war eine besondere Generalprobe für Sabrina Mockenhaupt. Wieso sie sich vor der nächsten Live-Show von „Let’s Dance“ sogar Fans präsentierte.

Die Kulisse wird eine andere sein. Wenn Sabrina Mockenhaupt an diesem Freitagabend erneut in der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ auftritt, steht nicht nur eine große Freundes- und Familienkulisse um sie und ihren Tanzpartner Erich Klann herum. Das Studio in Köln wird vollbesetzt sein – und zwischen vier und fünf Millionen Zuschauer werden vor den Fernseh-Geräten sitzen. Trotzdem: „Siegen hat uns geholfen“, sagte Mockenhaupt vor der nächsten Liveshow (20.15 Uhr, RTL).

In der zurückliegenden Woche trainierte die 38-Jährige aus Wilgersdorf nicht in ihrer Wahl-Heimat Metzingen, sondern in ihrer wirklichen: Siegen. Aber sie tanzte nicht nur, sondern sie zeigte dem „Äärisch“ auch das Siegerland und die Laufstrecken, auf denen sie einst so hart trainierte, dass sie zigfache Deutsche Meisterin über die Langstrecke wurde.

Allerdings fand das Sightseeing nicht nur zu Fuß oder so statt, sondern auch auf einem alten Trecker, mit dem Mockenhaupts Bruder Markus das Tanzpaar über Waldwege kutschierte. „Ich wollte ihm einfach meine Heimat zeigen, an der ich so hänge“, sagte Mockenhaupt.

Das alleine meinte sie allerdings nicht, als sie sagte: „Siegen hat uns geholfen.“ Damit sprach Mocki auf eine besondere Generalprobe an. Am Samstag, 11. Mai, wird sie mit Klann als Ehrengast beim 4. Frühlingsball in der Siegerlandhalle auftreten. Im Leonhard-Glaeser-Saal präsentierten die beiden bereits einem kleinen Publikum den Paso Doble, den sie bei „Let’s Dance“ zu „Viva Espana“ tanzen.

Das sagt Erich Klann über Mocki

„Das ist wichtig für Mocki“, sagte Erich Klann dem Siegerlandkurier. „Im Probenraum klappt alles immer wirklich perfekt, aber sobald sich die äußeren Bedingungen ändern, Spiegel weg sind oder Menschen zuschauen, sind Teile der Choreografie manchmal wie weggeblasen“, ergänzte er.

„So langsam entwickelt es sich“, erklärte die Siegerländerin selbst zu ihren Tanzkünsten. Neben dem Auftritt mit Klann steht für sie auch ein Teamtanz an, bei dem sie im Team Llambi mit Evelyn Burdecki und Oliver Pocher Cha Cha Cha und Rumba zu „Y.M.C.A.“ (Village People) darbietet. Und ob Siegen, durch die öffentliche Generalprobe oder viele Fan-Anrufe während der Sendung, wirklich geholfen hat – das wird sich an diesem Freitag voraussichtlich kurz vor Mitternacht zeigen.

>>>>Die Tänze des Abends

- Barbara Becker und Massimo Sinató tanzen Samba zu „X“ von Nicky Jam feat. J. Balvin.

- Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson tanzen Charleston zu „Those Magnificent Men In Their Flying Machines“ aus dem gleichnamigen Film.

- Ella Endlich und Valentin Lusin tanzen Slowfox zu „Lieblingsmensch“ von Namika.

- Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov tanzen Charleston zu „Bad Romance“ von Lady Gaga.

- Nazan Eckes und Christian Polanc tanzen Slowfox zu „What A Difference A Day Makes“ von Dinah Washington.

- Oliver Pocher und Christina Luft tanzen Jive zu „You Never Can Tell“ von Chuck Berry.

- Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann tanzen einen Paso Doble zu „Viva Espana“.

- Pascal Hens und Ekaterina Leonova tanzen Salsa zu „Valio La Pena“ von Marc Anthony.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben