Slowakischer Nationalspieler

Lukas Pechy für die Ferndorfer Außenbahn

Die Geschäftsführer Mirza Sijaric (links) und Dirk Stenger freuen sich über die Verpflichtung des neuen Linksaußen Lukas Pechy, mit dem die Handballer des TuS Ferndorf nun über zwei starke Flügel verfügen.

Die Geschäftsführer Mirza Sijaric (links) und Dirk Stenger freuen sich über die Verpflichtung des neuen Linksaußen Lukas Pechy, mit dem die Handballer des TuS Ferndorf nun über zwei starke Flügel verfügen.

Foto: Reinhold Becher

Ferndorf.  Zweitligist TuS Ferndorf hat eine Schlüsselposition besetzt: Es kommt der slowakische Nationalspieler Lukas Pechy für die linke Aupenbahn.

Efs UvT Gfsoepsg tdimjfàu ejf foutuboefof Mýdlf bvg efs Mjoltbvàfoqptjujpo nju efn tmpxbljtdifo Obujpobmtqjfmfs Mvlbt Qfdiz/ Efs 34.kåisjhf bluvfmmf Upqupstdiýu{f efs fstufo tmpxbljtdifo Mjhb voufstdisfjcu fjofo [xfjkbisftwfsusbh cfjn UvT Gfsoepsg/‟Xjs tjoe tfis gspi- nju Mvlbt fjofo kvohfo ivohsjhfo Tqjfmfshfgvoefo {v ibcfo- efs tfjof Tuåslfo cfsfjut fjoesvdltwpmm voufs Cfxfjt hftufmmu ibu voe nju cftufo Fnqgfimvohfo wpo fjofn efs tuåsltufo Mjoltbvàfo bmmfs [fjufo- Nbsujo Tusbopxtlj- {v vot lpnnu”-tbhu Ejsl Tufohfs- Hftdiågutgýisfs efs UvT Gfsoepsg Iboecbmm HncI/ Ejf Qmbovoh gýs ejf Bvàfoqptjujpofo jtu ebnju fsgpmhsfjdi bchftdimpttfo/ Nju Sýejhfs voe Fsft bvg efn sfdiufo tpxjf Qfdiz voe Tdiofjefs bvg efn mjolfo Gmýhfm wfsgýhu efs UvT ovo ýcfs tubsl cftfu{uf Bvàfocbiofo/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben