Frauenfußball

Meister muss wieder in die Relegation

Die SG Hickengrund (schwarz) verpasste in den vergangenen beiden Spielzeiten als Meister den Aufstieg.

Die SG Hickengrund (schwarz) verpasste in den vergangenen beiden Spielzeiten als Meister den Aufstieg.

Foto: Florian Runte

Siegerland.  Die Frauenfußball-A-Kreisliga bekommt trotz der Aufstockung keinen direkten Aufstiegsplatz. Die Chancen sind dennoch gestiegen.

Der Meister der Frauenfußball-A-Kreisliga muss weiterhin einen Umweg nehmen, um den Sprung in die Bezirksliga zu schaffen. Nachdem zwei Teams aus dem Kreis Olpe in die Siegener Liga „verschoben“ wurden und darüber hinaus auch neue Mannschaften gemeldet wurden war die Hoffnung groß, dass die 14er-Liga einen festen Aufstiegsplatz bekommt. Doch daraus wurde nichts. Dennoch hat sich die Situation ein wenig entspannt. Während in den vergangenen Jahren für den Aufstieg zwei Siege in zwei Aufstiegsspielen gegen Meister anderer Staffeln nötig waren, gibt es nun zwei separate „Matchbälle“. Denn auf die „Kooperation Südwestfalen“, wie es in der Auf- und Abstiegsregelung des FLVW heißt und die die Kreise HSK, Arnsberg, Iserlohn, Lüdenscheid, Olpe und Siegen-Wittgenstein umfasst, entfallen drei Aufstiegsplätze. Da die Lüdenscheider und Olper Vereine aufgeteilt wurden und es dort somit keine eigenständige Liga mehr gibt, bleiben für vier Meister drei Aufstiegsplätze.

Erste Chance gegen den HSK

Nun wurde die Regelung so getroffen, dass die Meister aus Arnsberg und aus Iserlohn den ersten Aufsteiger ausspielen, der aus Siegen-Wittgenstein gegen den des HSK einen weiteren. Die beiden Verlierer treffen dann in einem weiteren Spiel aufeinander und ermitteln den letzten Aufsteiger.

Für die nächste Saison hoffen die Verantwortlichen aber erneut auf einen festen Aufstiegsplatz. Denn die Liga beinhaltet momentan zwölf Teams aus Siegen-Wittgenstein und erfüllt damit das Soll des Verbandes. In den vergangenen beiden Spielzeiten war die SG Hickengrund als Meister jeweils in der Relegation am Sprung in die Bezirksliga gescheitert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben