Motorsport

Mika Moszicke nimmt 2020 einen neuen Anlauf in der DEKM

Mika Moszicke (r.) freut sich nach dem DEKM-Finale mit Gesamtsieger Jasin Ferati (l.) aus der Schweiz.

Mika Moszicke (r.) freut sich nach dem DEKM-Finale mit Gesamtsieger Jasin Ferati (l.) aus der Schweiz.

Foto: Privat

Sarno.  Motorsportler Mika Moszicke aus Aue hat sich in der DEKM einen Platz unter den ersten Zehn erkämpft. In der neuen Saison will er es wieder wissen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Entscheidungen in der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) sind gefallen. Im Rahmen der Rotax-Challenge- Grand-Finals im italienischen Sarno absolvierten die aus acht Nationen stammenden Fahrer der DEKM die letzten Rennen des Jahres. Der neue Champion ist Jasin Ferati aus der Schweiz, Mika Moszicke aus Aue, der im Mai als Rookie in die Serie startete, reihte sich in seiner ersten Saison auf Platz 8 der Meisterschaft ein.

Nach den zuletzt suboptimalen Rennen in Genk drohte zunächst auch in Italien eine Fortsetzung. Bereits im freien Training am Mittwoch hatte Mika einen nicht selbst verschuldeten Unfall, bei dem das Kart zwar stark beschädigt wurde, er aber fast unverletzt aussteigen konnte. Im anschließenden Qualifying zum ersten Pre-Finale belegte er dann Platz 9. Das Finale, bei dem er von Startplatz 7 ins Rennen ging, beendete er als Neunter.

Sechster im Abschlussrennen

Am zweiten Renntag in Sarno lief es etwas besser für den Wittgensteiner. Im Pre-Finale belegte der Rookie Rang 7 und im letzten Rennen der Saison wurde er Sechster. „Mit den Ergebnissen kann man recht zufrieden sein und im nächsten Jahr einen neuen Anlauf starten“, findet Mika Moszicke.

„Natürlich möchte man immer etwas weiter vorne stehen, aber ein Elektrokart fährt sich völlig anders als ein benzinbetriebenes Kart. Da braucht man einige Zeit, um das Fahrverhalten und auch die Technik zu verstehen“, ergänzt der 17-jährige Schüler des Johannes-Althusius-Gymnasiums Bad Berleburg.

Es ist der Reiz der Elektrotechnologie, die in Zukunft sicherlich einen größeren Rahmen im Motorsport einnimmt, die Mika Moszicke dabei anspornt, im nächsten Jahr erneut in der DEKM zu starten.

Das in der hochklassig besetzten Rennserie für 2020 vorgesehene E-Kart wurde in Sarno bereits vorgestellt. Die kommende Saison beginnt von 8. bis 10. Mai in Ampfing.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben