Red Sox Allenbach

Marion Dornhöfer in „Club 100“ des DFB aufgenommen

Kreisvorsitzender Marco Michel (hinten rechts) und der Hilchenbacher Beigeordnete Udo Hoffmann (hinten, Zweiter von links) überreichen Marion Dornhöfer (Bildmitte) im Kreis der Minikicker die DFB-Geschenke 

Kreisvorsitzender Marco Michel (hinten rechts) und der Hilchenbacher Beigeordnete Udo Hoffmann (hinten, Zweiter von links) überreichen Marion Dornhöfer (Bildmitte) im Kreis der Minikicker die DFB-Geschenke 

Foto: verein

Das ist eine besondere Ehre für die seit vielen Jahren bei Red Sox Allenbach ehrenamtlich tätige Marion Dornhöfer.

Allenbach. Im Rahmen einer Vereinsveranstaltung von Red Sox Allenbach wurde der langjährig ehrenamtlich tätigen Marion Dornhöfer eine besondere Ehrung zu teil. Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) überreichten vor Ort ein Geschenk und belohnten damit ihr herausragendes Engagement im Umfeld des Vereins.

Stellvertretend für die über 1,7 Millionen Ehrenamtlichen in den Amateurfußballvereinen ist Marion Dornhöfer für ein Jahr Mitglied des „Club 100“ des DFB. Unter der Regie der langjährigen Geschäftsführerin wurde die „Red Sox Arena“ 2013 mit einem Kunstrasenbelag ausgestattet. Außerdem war Marion Dornhöfer entscheidend am Neuaufbau der RS- Jugendabteilung beteiligt und treibt nun mit dem Neubau des Vereinsheims eine weitere Verbesserung der Infrastruktur voran. „Sie hat so viel getan, dass man es gar nicht alles auflisten kann. Ich wüsste nicht, was wir ohne sie machen sollten“, beschreibt ein Allenbacher Vorstandsmitglied Marion Dornhöfers Engagement, dass nun belohnt wird.

Marion Dornhöfer ist als eine von bundesweit 272 Kreissiegern des DFB-Ehrenamtspreises ausgewählt worden. Durch die Auszeichnung als Kreisehrenamtssiegerin wurde sie im Mai bereits durch den FLVW zu einem Wochenende nach Hamburg eingeladen. Diese Leistungen und der unermüdliche Einsatz wurden anschließend nochmals mit der Berufung in den „Club 100“ des DFB besonders belohnt. Die Landesverbände wählen hier anhand vorgegebener Kriterien aus allen Kreissiegern die 100 herausragend Engagierten aus und melden sie dem DFB.

Im Gepäck hatte der Kreisvorsitzende Marco Michel die DFB-Vereinsgeschenke – zwei Mini-Tore und fünf Fußbälle – , die er gemeinsam mit dem Hilchenbacher Beigeordneten Udo Hoffmann dem Verein übergab. Marion Dornhöfer wird in diesem Jahr auch noch ein drittes Mal von ihrer Auszeichnung profitieren. Im Rahmen eines Länderspiels im Herbst findet die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle „Club 100-Mitglieder“ statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben