Marathon mit Musik

Muskoviszidose-Regionalgruppe erwartet 700 bis 800 Teilnhemer

Die Vorbereitungen für den zweiten Marathon mit Musik laufern auf Hochtouren.

Foto: WP

Die Vorbereitungen für den zweiten Marathon mit Musik laufern auf Hochtouren. Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Siegen.  Das nächste sportliche Highlight steht in Siegen vor der Tür. Am 6. und 7. September finden die „Tollen Lauftage an der Sieg“ - der 2. Siegener Marathon mit Musik - statt. Rund 400 Läuferinnen und Läufer aus der Region und der ganzen Republik haben sich bereits für die Läufe über zhn Kilometer, Halbmarathon und Marathon (alle Strecken wurden offiziell vermessen) angemeldet. Die Mukovisziodose-Regionalgruppe Siegen als Veranstalter rechnet mit rund 700 bis 800 Startern.

Gesundheit im Dialog

Dem Veranstalter ist es wichtig, dass im Rahmen seines breit gefächerten Laufangebots auch auf kulturelle, gesundheits- und sozialpolitische Aspekte hingewiesen wird.

So findet am Mittwoch, 3. Septenmber, um 18.00 Uhr in der Siegerlandhalle im Rahmen des AOK-Programms „Gesundheit im Dialog“ eine sportwissenschaftliche und fachärztliche Auseinandersetzung mit dem Thema Lungenerkrankung und Ausdauersport statt.

Des weiteren gibt es ein eigenes Musik-Programm während der Lauftage mit zwölf Bands, die auf der Bühne unter der HTS auftreten.

Am Sonntag, 7. September, wird im Rahmen des Jedermann-Laufs ein so genannter Inklusionslauf über 2,2 Kilometer gestartet. Für alle Teilnehmer werden die Startgebühren (inkl. Shirt sowie eine Medaille) von :anlauf bzw. aus Überschüssen des Firmenlaufs übernommen.

Der Inklusionslauf soll aber nicht als „Behindertenlauf“ verstanden werden. „Wie beim Firmenlauf kann jeder an den Läufen oder an einer Staffel teilnehmen, das Thema Inklusion beinhaltet selbstverständlich alle Streckenangebote. Manchen sind die Strecke aber einfach zu lang“, so Oreganisations-Chef Martin Hoffmann von :anlauf Siegen.

Gemeinsam Laufen und Spaß haben

Die 2,2 Kilometer-Runde sollen ungeübte Läuferinnen und Läufer genauso ansprechen, wie Schülerinnen und Schüler und natürlich auch Menschen, die aufgrund einer Beeinrächtigung die längeren Strecken nicht schaffen oder sich nicht zutrauen. Der Name des Laufs steht somit für die Grundidee der Veranstaltung: Gemeinsam Laufen und Spaß haben“.

Burkhard Farnschläder von der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen hoftt, dass sich in den nächsten Wochen noch viele Siegerländer für die sieben Läufe anmelden. „Die Premiere der Lauftage an der Sieg vor zwei Jahren war ein schöner Erfolg für uns. Die Stimmung war gut, die Sportler hatten viel Spaß und da die Bands auf Gagen verzichteten und jeder Starter 5,55 Euro spendete, blieb ein Überschuss von rund 16 000 Euro, die wir für Öffentlichkeitsarbeit und Forschung einsetzen konnten. Das möchten wir gerne wiederholen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik