Früherer Bundesliga-Profi mit reichhaltiger Erfahrung im Hessenland übernimmt heute

Peter Cestonaro ist der neue Trainer des TuS Erndtebrück

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als Nachfolger von Günther Borr hat der Vorstand des Fußball-Westfalenligisten TuS Erndtebrück den ehemaligen Bundesligaspieler Peter Cestonaro verpflichtet. Der 54-jähgrige Hesse wird bereits heute das erste Training am Pulverwald leiten.

Cestonaro bestritt als Stürmer Erstliga-Spiele für den MSV Duisburg und Darmstadt 98 und war in der zweiten Liga für Hessen Kassel aktiv und erzielte 113 Tore im „Unterhaus” sowie deren 21 in der Eliteliga. 1986 übernahm er zum ersten Mal Verantwortung als Trainer, zunächst als Spielertrainer beim damaligen Oberligisten Eintracht Haiger, mit dem er Vizemeister wurde und um die deutsche Amateurmeisterschaft mitspielte. Danach schaffte er mit dem Verbandsligisten SV Herborn den Aufstieg in die Oberliga. Dann wechselte er zum Oberligisten VfL Hamm/Sieg, mit dem er wie auch mit Haiger zuvor im DFB- Pokal stand. Die SG Betzdorf trainierte er in Verbands- und Oberliga. Weitere Stationen waren der VfB Marburg und Eintracht Wetzlar.

Dem des TuS Erndtebrück ist es also gelungen einen Mann zu verpflichten, dessen Spieler- und Trainerkarriere als durchaus spektakulär zu bezeichnen ist.

Seine Ziele will Peter Cestonaro nicht an Plätzen festmachen: „Wir wollen eine vernünftige Rolle in der Westfalenliga spielen. Angestrebt ist ordentlicher Fußball, der möglichst auch erfolgreich sein soll.”

Der erste Einsatz am Spielfeldrand ist das Kreispokal-Halbfinale am 23. April in Wilnsdorf, bevor es am 30. April zum Westfalenliga-Derby beim TSV Weißtal kommt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben