Nordische Kombination

SC Rückershausen: Trainingslager für das Sprunggefühl

Torben Wunderlich (blaue Jacke) und Silas Wied (gelbe Jacke) kümmern sich im Trainingslager um die Kombinierer des SC Rückershausen

Torben Wunderlich (blaue Jacke) und Silas Wied (gelbe Jacke) kümmern sich im Trainingslager um die Kombinierer des SC Rückershausen

Foto: Verein

Schmiedefeld.  Die Nordischen Kombinierer des SC Rückershausen verbringen zwei Tage im Schmiedefeld, um sich für die kommenden Wettkämpfe zu rüsten.

Unter der Regie von Torben Wunderlich und Silas Wied fand für die Nachwuchsathleten des SC Rückershausen jetzt ein zweitägiges Sprungtraining in Schmiedefeld (am Rennsteig) statt.

Beide hatten sich selbst noch im vergangenen Jahr die Sprunglatten untergeschnallt und waren aktiv gesprungen, möchten nun jedoch ihre Erfahrungen und ihr Wissen als Trainer an die nächste Generation weitergeben.

Hervorragende Bedingungen

Angesichts der guten Schanzenanlage mit modernem Schanzenprofil nahmen sechs Nordische Kombinierer aus dem oberen Lahntal gerne die dreistündige Anreise in den Thüringer Wald in Kauf. Zusammen mit sechs weiteren Skispringern aus Meinerzhagen und Winterberg gestaltete der SCR in Begleitung von Marius Kappes ein gemeinsames WSV-Trainingslager.

Die jungen Adler flogen über die Schanzentische der drei Richard-Möller-Schanzen (K14, K30 und K45) und feilten an diesen beiden Tagen ordentlich an ihrer Sprungtechnik. Torben Wunderlich verfolgte das Ziel, dass alle Schüler auf jeweils leistungsgerechten Schanzen springen konnten. Mit möglichst vielen Sprüngen sollten die jungen Adler zudem das richtige Sprunggefühl bekommen und dabei die eigene Technik verbessern.

Übung macht den Meister

„Unsere Sportler waren hochmotiviert und absolvierten in den vier Trainingseinheiten insgesamt 40 bis 45 Sprünge pro Person. Dabei waren die Fortschritte deutlich sichtbar. Zum Beispiel wechselten Lennart Haschke und Hannah Beschorner auf die nächstgrößere Sprungschanze (K30 m) und haben ihre Sprünge auf Anhieb sicher gestanden“, resümierte Wunderlich nach dem Trainingslager. In der laufenden Saisonvorbereitung stehen die ersten Wettbewerbe bereits für Mitte September auf dem Plan.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben