Sentinels fehlt noch ein Sieg zum Aufstieg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rheine.  Die American Footballer der Siegen Sentinels haben ihr siebtes Spiel in Folge in der NRW-Verbandsliga gewonnen und einen großen Schritt Richtung Aufstieg in die Oberliga gemacht. Die Mannschaft gewann nämlich mit 14:7 beim Tabellenzweiten Rheine Raptors.

Mann des Tages war Nikita Schmunk, der die beiden Touchdowns im zweiten und dritten Quarter erzielte. Für die Extrapunkte sorgte einmal mehr Felix Brand mit zwei sicheren Torschüssen. Kurz vor Schluss verkürzten die Raptors zwar noch auf 7:14, konnten aber trotz massiver Angriffe den verdienten Sieg der Sentinels nicht mehr gefährden. Damit blieben die Siegener verlustpunktfrei und steuern auf die Meisterschaft zu. Lediglich nur noch einen Sieg sind die Footballer vom größten Triumph in ihrer Vereinsgeschichte entfernt.

Den könnte man bereits am 5. September im Klafelder Hofbachstadion vor heimischem Publikum feiern, wenn die Aachen/Dürener Demons der Gegner sind. Doch Vorsicht ist geboten, denn das Auswärtsspiel endete gerade mal mit 20:18 für die „Wächter des Krönchens“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben