Kunstturnen

SF Birkelbach: Mädchen rennen Turnabteilung die Bude ein

Die Nachfrage bei der Kunstturn-Abteilung der Sportfreunde Birkelbach ist ungebrochen.

Die Nachfrage bei der Kunstturn-Abteilung der Sportfreunde Birkelbach ist ungebrochen.

Foto: Florian Runte

Birkelbach.  Trotz Pandemie und Wettkampfpause seit zwei Jahren ist die Nachfrage ungebrochen. Die Vereinsmeisterschaften werden verschoben.

Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendliche ist im Zuge der Coronapandemie in vielen Untersuchungen ein Thema, in der Kunstturnabteilung der Sportfreunde Birkelbach allerdings nicht. Die Zahl aktiven Turnerinnen ist sogar noch etwas gestiegen: 120 Mädchen und Frauen gehen in der Kultur- und Sporthalle am Fußballplatz an die Geräte. „Aufgrund der steigenden Nachfrage nach den letzten Lockerungen haben wir alles neu sortiert. Es sind jetzt neun Gruppen“, sagt Nawina Saßmannshausen aus dem Trainerteam der Sportfreunde Birkelbach.

Los geht’s bei den Kindern im Alter zwischen zweieinhalb und vier Jahren, in der seit September 15 Kiner aktiv sind. Bis zu dreimal wöchentlich wird – je nach Alter und Leistungsstand – das Können an den Turngeräten verfeinert. Trainiert wird selbstverständlich gemäß der jeweils gültigen Coronaregeln.

Wann es wieder Wettkämpfe gibt, steht zwar in den Sternen, doch vorbereitet sind die Turnerinnen nicht nur in sportlicher Hinsicht. Dank einer Spende des Fördervereins stehen 60 neue Wettkampfanzüge für die Bezirks- und Gauwettkämpfe zur Verfügung. Eigentlich wollten die Turnerinnen ihre neue Wettkampfkleidung bei den Vereinsmeisterschaften präsentieren, die aber vorerst in den Januar/Februar verschoben wurden. Dank der Sponsoren Duchardt Heizungsbau und Gesundheitszentrum Erndtebrück freuen sich die Turnerinnen außerdem über Jubiläums-Pullover zum 100-jährigen Vereinsbestehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen-Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben