Giebelwald Classics

Sonniger erster Tag bei den „Classics“

Bei der Stilspringprüfung Klasse M* mit Stechen belegte Marc Ostendarp (Siegener RV) auf Aconcento und Con-Furio jeweils den fünften Platz.

Bei der Stilspringprüfung Klasse M* mit Stechen belegte Marc Ostendarp (Siegener RV) auf Aconcento und Con-Furio jeweils den fünften Platz.

Foto: Lutz Großmann

Fünf Prüfungen standen am ersten Tag des größten Reitturniers in der Region auf dem Programm. Am Wochenende geht es auf der Hube weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Giebelwald. Mit fünf Prüfungen wurden gestern die „Giebelwald Classics“ eröffnet.

Im wertvollsten Springen, einer M*-Stilspringprüfung, setzte sich im Stechen Ralf Hermanns (Lobberich) auf Curiosity vor Greta Galus (RV Gut Havkenscheid) und Lara Charlotte Carius (Kalthof) durch. Bester heimischer Starter war Marc Ostendarp (Siegener RV), der sich mit Aconcento und Con-Furio auf Rang fünf platzierte. Zuvor holte Helen Josephine Wüst auf Perfect-Potential in der Stilspringprüfung Kl. A** den ersten Sieg für die Giebelwalder. Das L-Springen gewann Constanze Hermanns (RFV Lobberich).

In der M**-Dressur wurde Lokalmatadorin Luisa Hombach hinter Lisa Dippong (RV Balve) Zweite, während Jutta Zimmermann (RV Rhede-Krommert) mit Silent Spirit und Real Flash in der S*-Dressur einen Doppelsieg feierte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben