Pass in die Gasse #284

Sportfreunde Birkelbach: Charaktere mit Zepter gesucht

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Sascha Kertzscher / WP

Der Kader der Sportfreunde Birkelbach besitzt eine Breite wie lange nicht. Der perfekte Zeitpunkt also, um ein elementares Problem anzupacken.

Kleine Turniere sind vor Saisonbeginn zwar keine Meilensteine, doch stellen sie sicher etwas Ernsthafteres dar als ein x-beliebiges Testspiel. Das liegt allein schon an den meist zahlreichen Zuschauern, die den Rahmen deutlich aufwerten. Beim „Volksbank-Cup“ in Deuz schauten an vier Turniertagen fast 500 Interessierte zu, an Motivation und Konzentration sollte es also nicht fehlen. Trotzdem passierte es, dass die Sportfreunde Birkelbach mit einem 1:9 gegen den Landesligisten Rot-Weiß Hünsborn unrühmlich auf sich aufmerksam machten. Ja, es war kein Pflichtspiel, doch neun Gegentore darf sich ein Bezirksligist einfach nicht fangen.

Drei Gegentore im Schnitt brechen das Genick

Gegentore sind bei den Blau-Gelben ein leidiges Thema, besonders bedenklich waren indes Einbrüche nach Rückständen. In der Saison 2018/19 kassierte man in 30 Spielen satte 85 Gegentore, eine Spielzeit später kam es gar zu der unwirklichen Statistik von 70 Gegentoren in 18 Spielen. In den acht Partien der vergangenen (Corona-) Saison gehörte man mit 22 Toren in acht Partien zwar zu den besseren Defensiven im Keller, doch gilt auch da die alte Regel: drei Gegentore im Schnitt brechen dir auf Dauer das Genick.

Nach dem 1:9 sprach Trainer Carsten Roth von fehlender Fitness. Ja, körperliche Frische kann dir in schwierigen Situationen helfen, doch am Ende müssen zwei, drei Spieler auf dem Platz stehen, die dafür sorgen, dass aus einem Kahn in Seenot kein Schiffswrack wird. Der SFB-Kader hat eine Breite wie lange nicht, Charaktere mit Zepter in der Hand fehlen dennoch. Also Freiwillige vor!

In der Kolumne „Pass in die Gasse“ befasst sich der freie Journalist Heiko Rothenpieler mit aktuellen Entwicklungen in der Welt des „großen“ und „kleinen“ Fußballs.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen-Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben