Tennis

TC Erndtebrück: Erster Damensieg in der Südwestfalenliga

Kathleen Hofius steuert zwei Matchgewinne zum Sieg des TC Gottfried von Cramm Erndtebrück bei.

Kathleen Hofius steuert zwei Matchgewinne zum Sieg des TC Gottfried von Cramm Erndtebrück bei.

Foto: Florian Runte

Wittgenstein.  Kathleen Hofius und Sabrina Stricker punkten doppelt beim Sieg des TC Gottfried von Cramm Erndtebrück. Der TCW Bad Berleburg siegt „zu null“.

Als Nawina Saßmannshausen am Sonntag den Korb voller (nachträglicher) Geburtstagsgeschenke ihrer Teamkolleginnen vom Tennisclub Erndtebrück auspackte, kamen die im Vorfeld errungenen ersten Südwestfalenliga-Punkte noch hinzu.

Erfreulich: Auch der TCW Bad Berleburg war am Sonntag klar siegreich. – Der Überblick zu den Spielen der heimischen Damenteams am vergangenen Wochenende.

Herren-Südwestfalenliga

TC Rot-Weiß Hagen - TC Gottfried von Cramm Erndtebrück 6:3. Im dritten Saisonspiel in der Tennis-Südwestfalenliga mussten die Herren des TC Gottfried von Cramm Erndtebrück die zweite Niederlage hinnehmen. 3:6 hieß es beim TC Rot-Weiß Hagen, der auf den vorderen Positionen herausragend besetzt war und mit Amaury Delmas (Frankreich) sowie Jakub Fedorowicz (Polen) zwei Legionäre aufbot, die im Anschluss wieder in ihre Heimatländer reisten. An Position fünf und sechs holten Julius Lefarth (6:1, 6:2) und Patrick Unterkalmsteiner (3:6, 6:2, 7:6) in den Einzeln sowie im Doppel (7:6, 6:3) die Erndtebrücker Zähler. Ole Löcherbach, Stephan Eckelt, Kai Förster und Arne Löcherbach gingen leer aus.

„Immerhin ist von uns niemand abgeschossen worden, wir konnten ordentlich mitspielen“, war Erndtebrücks Arne Löcherbach nicht unzufrieden. Er vermutet: „Wir haben sehr wahrscheinlich beim Aufsteiger gespielt. Die Hagener wollen auch mindestens in die Westfalenliga.“ Vor allem von Delmas, der sowohl in der Einzel- als auch Doppelweltrangliste geführt wird und Ole Löcherbach im Einzel nur ein Game ließ, war Löcherbach beeindruckt. „Ich hatte es im Doppel mit dem zu tun. So schnell wie der die Bälle antizipiert, wie er sie erläuft und wie präzise er sie ins Feld spielt, das ist schon enorm. Gegen solche Gegner hatten wir nullkommanull Schnitte.“

Herren

TC Wilgersdorf II - TC Gottfried von Cramm Erndtebrück II 1:8. Mit einem klaren Erfolg untermauerte die Erndtebrücker „Zweite“ ihre Ambitionen auf den Aufstieg. Maximilian Birkelbach (6:2, 6:3), Gunnar Genzel (6:3, 6:2), Michel Busch (6:1, 6:2), Hans Spies (6:1, 6:4) und Felix Wörster (6:1, 6:4) wurden ihrer Favoritenstellung gerecht und machten schon im Einzel alles klar. Die Doppel gingen allesamt an das durch Henri Cyriax vervollständigte Erndtebrücker Sextett.

Herren-30-Kreisliga

TC Gottfried von Cramm Erndtebrück - TC Grün-Weiß Freudenberg II 8:1. Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel sind auch die „Alten Herren“ des TC Gottfried von Cramm Erndtebrück im Aufstiegsrennen dabei.

Schon nach den Einzeln stand der Sieger fest, denn Michal Skoumal (6:0, 6:2), Patrick Unterkalmsteiner (6:1, 6:2) Matthias Rothenpieler (5:7, 6:1, 10:8), Gerhard Wörster (6:0, 6:4) und Dirk Schneider (6:3, 6:7, 10:5) stellten schon Beginn der Doppel, die alle an Erndtebrück gingen, die Weichen auf Sieg. Einzig Thorsten Emmerich musste ein Match abgeben.

Damen-Südwestfalenliga

TC Gottfried von Cramm Erndtebrück - TC Rot-Weiß Hagen 5:4. Die Entscheidung brachte erst das letzte laufende Doppel, in dem sich Vanessa Weber und Kathleen Hofius mühsam mit 6:4, 6:4 gegen Dunja Perencevic/Isabel Becherer durchsetzten. „Wir haben das erste Mal zusammengespielt und hatten ziemliche Startschwierigkeiten, aber danach lief es gut. Da waren schöne Ballwechsel dabei“, sagt Vanessa Weber.

Auch Hofius trumpfte stark auf. „Sie hat uns das Spiel gewonnen“, hieß es im Erndtebrücker Stuhlkreis nach der Partie. Nach der niederschmetternd klaren 0:9-Niederlage vor Wochenfrist in Schwerte war der Erfolg auch für die Psyche wichtig – die Zweifel, nach dem Aufstieg 2019 überhaupt etwas in der höheren Spielklasse verloren zu haben, sind nun verflogen.

Die weiteren Punkte zum ersten Sieg der Erndtebrücker Damen in der Südwestfalenliga holten Kathleen Hofius (7:5, 7:6), Nawina Saßmannshausen (6:2, 6:1), Sabrina Stricker (6:2, 6:2) und das Doppel Ina Conrad-Sure/Sabrina Stricker (6:3, 6:0). Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die Erndtebrückerinnen am kommenden Sonntag, 14.30 Uhr, gegen den TV Eiserfeld.

Damen (4er) 1. Kreisklasse

TC Wenden - TCW Bad Berleburg 0:6. Daniela Marburger (6:2, 6:2), Franziska Stoffel (6:0, 6:2), Nora Stremmel (6:2, 6:4) und Josefine Marburger (6:0, 6:0) blieben am Seniorenheim ohne Satzverlust – auch in den Doppeln. Mit dem ersten Sieg rückt das Team auf Platz 3 vor. Am Sonntag ab 10 Uhr geht es gegen den TuS Unglinghausen weiter.

Damen-40-Bezirksklasse

LTC Augustenthal - TCW Bad Berleburg 7:2. Nach dem Sieg im Auftaktspiel mussten sich die Wittgensteinerinnen nun geschlagen geben. Im Lüdenscheider Sportzentrum am Nattenberg kamen einzig Daniela Penzin mit einem 6:3, 1:6, 10:5 gegen die drei LK-Stufen besser eingestufte Silke Mayer sowie Anke Althaus mit einem 3:6, 6:1, 10:5 zu Matchgewinnen.

Gegen die klar favorisierten „Märkischen“ verkauften sich die TCW-Spielerinnen teuer – in zwei von drei Doppeln erzwangen sie einen dritten Satz. Am Sonntag ab 10 Uhr bestreiten die TCW-Seniorinnen ihr drittes und letztes Spiel in dieser Saison.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben