Fußball-Kreisliga B

Transfer-Coup: Steven Lichy kehrt zum SV Schameder zurück

Mit vollem Einsatz kann Steven Lichy (VfL Bad Berleburg) noch dem späteren Torschützen Apostolos Sarantidis (FSV Werdohl) den Ball wegspitzeln.

Mit vollem Einsatz kann Steven Lichy (VfL Bad Berleburg) noch dem späteren Torschützen Apostolos Sarantidis (FSV Werdohl) den Ball wegspitzeln.

Foto: Peter Kehrle

Schameder.   Nach drei Jahren als Außenverteidiger in der Landesliga kehrt Steven Lichy zum SV Schameder zurück. Dort könnte er eine offensivere Rolle spielen

Fußball-B-Kreisligist SV Schameder kann aber der kommenden Saison wieder auf Steven Lichy zurückgreifen. Der 27-jährige Erndtebrücker kommt von Landesligist VfL Bad Berleburg, wo er in den vergangenen Jahren Stammspieler als Außenverteidiger war. Lichy, der aus familiären bzw. zeitlichen Gründen kürzer treten will, ist sowohl offensiv als auch defensiv einsetzbar. Für den SV Schameder war er bereits von 2014 bis 2016 aktiv, zwischenzeitlich sogar als Spielertrainer. Auch in der Jugend kickte er, damals noch auf Asche, in Schameder. Der SVS-Vorsitzende Hanjörg Dreisbach: „Wir freuen uns, dass wir diesen Top-Transfer landen konnten. Mit Steven holen wir Qualität, er wird uns weiterhelfen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben