Jugendfußball

TuS Erndtebrück: A-Junioren ziehen ins Kreispokal-Finale ein

Julien Gillner (l.) und Tom Bette (r.) sind mit je einem Tor am Sieg des TuS Erndtebrück beteiligt.

Julien Gillner (l.) und Tom Bette (r.) sind mit je einem Tor am Sieg des TuS Erndtebrück beteiligt.

Foto: Peter Kehrle

Im Derby gegen die JSG Bad Berleburg/Edertal schießt sich der TuS Erndtebrück mit 6:0 den Frust von der Seele. Drei Freistöße direkt verwandelt.

Rund 120 Zuschauer verfolgten am Mittwochabend das Kreispokal-Halbfinale der A-Junioren-Fußballer zwischen dem TuS Erndtebrück und der JSG Edertal/Bad Berleburg, in dem sich der favorisierte Landesligist Erndtebrück mit 6:0 (1:0) durchsetzte. In der ersten Halbzeit, in der die Edertal/Berleburg die erste Chance verbuchte und couragiert gegenhielt, traf Julien Gillner nach einem Konter zum 1:0 für die Gastgeber, der in der zweiten Halbzeit durch einen Freistoß von Alin-Amadeus Musuroi auf 2:0 erhöhte. Ein weiterer direkt verwandelter Freistoß, diesmal von Benjamin Dinter getreten, bedeutete das 3:0 und damit die Vorentscheidung für die Erndtebrücker. Musuroi, Justin Schneider mit dem dritten direkt verwandelten Freistoß sowie Tom Bette erzielten die weiteren Tore für den TuS, der Selbstvertrauen für den Abstiegskampf in der Landesliga tankte. Im Finale um den Kreispokal trifft Erndtebrück auf die Sportfreunde Siegen oder die JSG Dielfen/Weißtal.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben