Jugendfußball

TuS Erndtebrück hält sich achtbar gegen Sportfreunde Siegen

Trainer Andreas Galwas spricht nach dem verlorenen Halbfinale zur Mannschaft des TuS Erndtebrück

Trainer Andreas Galwas spricht nach dem verlorenen Halbfinale zur Mannschaft des TuS Erndtebrück

Foto: Florian Runte

Die Sportfreunde Siegen haben im Kreispokal-Halbfinale zunächst Mühe, ein „Doppelpacker“ bringt den Westfalenligisten aber in die Spur.

Lob und Trost sprach Trainer Andreas Galwas gestern den B-Junioren des TuS Erndtebrück nach dem 0:3 im Kreispokal-Halbfinale aus. Den drei Klassen höher spielenden Westfalenligisten Sportfreunde Siegen hielt der frischgebackene A-Ligist Erndtebrück mit Disziplin und einem hohen Laufpensum in der ersten Halbzeit vom Tor fern. Die Sportfreunde, deren Gegner am Donnerstag zwischen der SG Siegen-Giersberg und der JSG Aue-Birkelbach ermittelt wird, sahen sich immer wieder zu langen Bällen gezwungen. In der zweiten Halbzeit schwanden Erndtebrück die Kräfte. Siegen, spielerisch klar überlegen, kam mit einem Doppelpack von Benit Dinaj auf die Siegerstraße. Er traf erst nach einer Ecke (44.), dann nach einem Konter (54.). Ismail Alushi erzielte das dritte Tor (76.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben