Fußball-Landesliga

TuS Erndtebrück II mit breiter Brust ins Entscheidungsspiel

Bereit für die Relegation: Niko Klappert (Mitte) und der TuS Erndtebrück II.  

Bereit für die Relegation: Niko Klappert (Mitte) und der TuS Erndtebrück II.  

Foto: Peter Kehrle

Erndtebrück.   Der TuS Erndtebrück II dreht durch einen Doppelpack von Cem Özer einen Rückstand gegen Borussia Dröschede. Jetzt wartet Viktoria Rietberg.

Die zweite Mannschaft des TuS Erndtebrück kann mit breiter Brust ins Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga gehen. Im letzten Punktspiel gab es einen verdienten 2:1-Heimsieg gegen Borussia Dröschede. „Die Mannschaft hat das heute überragend gemacht. Das war eine blitzsaubere Leistung“, lobte Lirian Gerguri, der Trainer Alfonso Rubio Doblas an der Seitenlinie vertrat. Der Spanier beobachtete unterdessen Viktoria Rietberg, den Gegner im Entscheidungsspiel.

Durch ein Tor von Pascal Urumis gerieten die Hausherren nach 17 Minuten in Rückstand. „Wir haben aber nicht den Faden verloren und spielerische Lösungen gefunden“, berichtete Gerguri. Cem Özer verpasste kurz vor dem Kabinengang noch den Ausgleich nach einem Zuspiel von Niko Klappert, machte es dann aber nach einem Pass von Florian Bublitz besser und tunnelte den Borussia-Torwart (68.). Auf Vorlage von Emre Ucak markierte Özer zehn Minuten später sogar das 2:1. In der Schlussphase durfte Timm Schniegeler noch einmal zwischen die Pfosten und hielt die drei Punkte fest.

Erndtebrück: Taach (72. Schniegeler) – Birkelbach, Alitjaha, Kemper, Ucak – Bublitz, Gürkan (15. Klappert), Müther, Eleuch (25. Bülow) – Özer, Kiehl.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben