Fußball-Landesliga

TuS Erndtebrück II: Spielerverbleib hängt am Klassenerhalt

Florian Bublitz (r.) und der TuS Erndtebrück treffen auf Borussia Dröschede.

Florian Bublitz (r.) und der TuS Erndtebrück treffen auf Borussia Dröschede.

Foto: Florian Runte

Erndtebrück.   Der TuS Erndtebrück II trifft auf Borussia Dröschede. Die Partie ist ein Form- und Stimmungstest vor der Relegation zum Liga-Verbleib.

Die zweite Mannschaft des TuS Erndtebrück hat in der Fußball-Landesliga Borussia Dröschede vor der Brust und die Relegation, über die der Klassenerhalt am Donnerstag noch erreicht werden kann, bereits im Hinterkopf. „Wir wollen mit einem vernünftigen Abschluss die Stimmung in der Kabine beflügeln“, sagt Trainer Alfonso Rubio Doblas, der kein Risiko eingeht und einige Spieler schont. Denn nicht nur die Ligazugehörigkeit, sondern auch der Fortbestand des „TuS Zwo“ steht auf dem Spiel.

„Die Landesliga ist eine Bedingung hierfür. Daran sind einige Personalien geknüpft“, beschreibt Rubio Doblas die ungewisse Zukunft, die sich quasi mit dem Saisonergebnis klärt. In der Gegenwart gastiert mit Dröschede am Sonntag (15 Uhr) im – für die Tabelle völlig unerheblichen – ein starker Gegner, den man im Hinspiel spät mit 2:1 schlug.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben