2. Handball-Bundesliga

TuS Ferndorf holt Andreas Bornemann

Wechselt zur neuen Saison von Eintracht Hagen zum TuS Ferndorf: Andreas Bornemann.

Wechselt zur neuen Saison von Eintracht Hagen zum TuS Ferndorf: Andreas Bornemann.

Foto: Michael Kleinrensing

Ferndorf/Hagen.   Linshänder kommt von Eintracht Hagen und soll im rechten Rückraum Jan Wörner ersetzen.

Kurz nach dem feststehenden Weggang von Jan Wörner (wir berichteten) hat Handball-Zweitligist TuS Ferndorf zur neuen Saison einen Nachfolger für die vakante Position im rechten Rückraum gefunden. Nach gesicherten Informationen dieser Zeitung wird der Verein in den nächsten Tagen die Verpflichtung von Andreas Bornemann bekannt geben. Er kommt vom Liga-Rivalen VfL Eintracht Hagen, für den er in der laufenden Spielzeit 32 Tore erzielt hat. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus.

Ausbildung bei Rhein Neckar Löwen

Der 25-Jährige wechselte im November 2017 vom HC Rhein Vikings nach Hagen, um dort den nach einem Kreuzbandriss für die komplette Saison ausgefallenen Jans-Lars Gaubatz zu ersetzen. Der 1,93 m lange Linkshänder bringt reichlich Zweitliga-Erfahrung mit, hat er doch vor seinen Engagements in Hagen und Neuss/Düsseldorf bereits auf zweithöchster Ebene in Baunatal und Neuhausen gespielt.

Das Handballspielen erlernte der gebürtige Frankfurter beim hessischen Verein TSG Münster. Mit 17 Jahren wechselte Andreas Bornemann in die Nachwuchsakademie der Rhein Neckar Löwen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben