TuS II zahlt wieder Lehrgeld

Kreuztal.   Die Handball-Reservisten des TuS Ferndorf hatten sich viel vorgenommen für die Partie gegen den HSV Hemer. Genutzt hat es letztlich nichts. Mit 24:29 (13:15) gab es auch im dritten Saisonspiel eine Niederlage in der Oberliga.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Handball-Reservisten des TuS Ferndorf hatten sich viel vorgenommen für die Partie gegen den HSV Hemer. Genutzt hat es letztlich nichts. Mit 24:29 (13:15) gab es auch im dritten Saisonspiel eine Niederlage in der Oberliga.

Als Rückkehrer Leon Sorg in der 10. Minute der Treffer zum 5:4 für den TuS gelang, hätte gewiss niemand gedacht, dass es die einzige Führung für die Ferndorfer bleiben würde.

Doch mussten die Mannen von Trainer Michael Feldmann die Gäste ziehen lassen. Über 7:5 (12.) kamen die Hemeraner 12:8 (21.). Zwar wurde bis zum Pausenpfiff noch einmal verkürzt, doch das Signal, im zweiten Durchgang die Aufholjagd zu starten, war das nicht.

Der HSV baute seine Führung zunächst kontinuierlich aus (22:17, 40.; 23:18, 47.). Einmal verkürzte der TuS noch auf 23:26 (55.), doch im Prinzip war es das, der TuS musste erneut Lehrgeld bezahlen und bleibt weiter ohne jeden Punktgewinn.

TuS: Keuper, Thies; Linus Michel (6), Schmidt (1), Siegle (1), Irle (2), Michel (6), Leon Sorg (4), Haupt (1), Pfeil, Paul (3).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben