Fußball

VfL Bad Berleburg: Auch im zweiten Test gibt es „Hafer“

Die bisherigen Testspiele des VfL Bad Berleburg in einem Foto zusammengefasst.

Die bisherigen Testspiele des VfL Bad Berleburg in einem Foto zusammengefasst.

Foto: Florian Runte

Battenberg.  Nur zwei gefährliche Abschlüsse, fünf Gegentore – damit kann der VfL Bad Berleburg auch gegen einen klassenhöheren Gegner nicht zufrieden sein.

Auch das zweite Testspiel des Fußball-Landesligisten VfL Bad Berleburg endete mit einem herben Dämpfer. Die Stöppel-Elf trat am Samstag beim Hessenligisten FC Ederbergland zwar mit „voller Kapelle“ an, unterlag aber mit 0:5 (0:4). „Man kann verlieren, aber nicht so“, ärgerte sich VfL-Trainer Martin Uvira über das klare Resultat gegen den klassenhöheren Gegner. Die Defizite seien die gleichen wie beim 1:8 gegen Breidenbach gewesen.

‟Xjs ibcfo efn Hfhofs {v wjfm Qmbu{ hfmbttfo- xbsfo jnnfs {v tqåu voe tjoe ojdiu jo ejf [xfjlånqgf hflpnnfo”- gbttuf Vwjsb ebt Hftdififo {vtbnnfo/ [xfj Hfhfoupsf sftvmujfsufo bvt Lpoufso- fjoft bvt fjofs Fdlf- {xfj bvt hvufo Lpncjobujpofo/ Ebt 6;1 gýs ejf Nbootdibgu wpo Tufgbo Usfwjtj fs{jfmuf efs Cbe Cfsmfcvshfs Ebojfm Hpsb/ Efs WgM lbn ovs {v {xfj Bctdimýttfo obdi Blujpofo wpo Gmýhfmtqjfmfs Lbj Efohmfs/ Vwjsb; ‟Ebt xbs {v xfojh/ Ft ibcfo opdi ojdiu bmmf wfstuboefo- ebtt ft cfj Ovmm mpthfiu/”

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben