Fußball-Landesliga

VfL Bad Berleburg holt alten Bekannten auf den Stöppel

Der VfL Bad Berleburg hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht.

Der VfL Bad Berleburg hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht.

Foto: Florian Runte

Bad Berleburg.  Nach nur einem Jahr schließt sich ein ehemaliger Akteur erneut dem VfL Bad Berleburg an. Der Verein reagiert damit auf zwei feste Abgänge.

„Aller guten Dinge sind drei“, bedient sich Holger Lerch, Sportlicher Leiter des Fußball-Landesligisten VfL Bad Berleburg, einer alten Volksweisheit, um den ersten Neuzugang der Stöppel-Elf zu verkünden.

Mit Steven Lichy hat der VfL nämlich einen alten Bekannten für den kommenden Sommer zurück ans Sportfeld der Badestadt geholt – zum nunmehr dritten Mal.

Den Kontakt gehalten

„Der Kontakt zu Steven ist niemals abgerissen. Wir wissen, dass er zwei sportliche Heimaten hat. Eine beim SV Schameder und eine bei uns. Er hat sich nach einem Jahr beim SV nun entschieden in seinen besten Fußballjahren nochmals für den VfL aufzulaufen“, so Lerch, der neben Lichys fußballerischen Qualitäten auch seine Wichtigkeit innerhalb der Kabine in den Vordergrund stellte. „Er ist ein gestandener Landesligaspieler, auf dessen Erfahrung wir nur zu gerne wieder zurückgreifen.“

Im Sommer hatte sich der Stürmer, der bei Bad Berleburge ein wenig überraschend zum Außenverteidiger umfunktioniert wurde, in Richtung seines Heimatvereins SV Schameder in die B-Liga verabschiedet, da er nach der Geburt seiner Tochter mehr Zeit mit der Familie verbringen wollte – nun erfolgt die Rolle rückwärts.

Zweite Heimat gefunden

„Diese Entscheidung ist mir sicher nicht leicht gefallen, da ich natürlich auch am SV Schameder hänge und dort meine engsten Freunde spielen. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass der VfL Bad Berleburg meine zweite Heimat geworden ist und ich mich dort unheimlich wohlfühle. Die Tatsache, dass der Verein den Kontakt gehalten und mich nicht vergessen hat, spricht für den VfL. Schade für mich ist nur, dass ich nicht noch mehr Spiele für Schameder in diesem Jahr machen werde. Das hole ich aber sicher noch in ein paar Jahren nach“, erklärt der 28-Jährige seinen Wechsel. In 97 Spielen für die Berleburger erzielte Lichy fünf Tore. 2014 und 2017 stieg er mit dem VfL in die Landesliga auf. Zudem erreichte er mit der Stöppel-Elf 2018 das Kreispokalfinale.

Ein Neuzugang, zwei fixe Abgänge

Er ist damit der erste offizielle Neuzugang des VfL Bad Berleburg für den kommenden Sommer. Stand jetzt verlassen mit Alexander Krowarz, der zum SV Feudingen wechselt und Torben Birkelbach (Sportfreunde Edertal) den Landesligisten zwei Spieler fix. Stürmer Ahmad Ibrahim hatte zudem zuletzt angekündigt sich im Sommer einen neuen Verein suchen zu wollen, offizielle Gespräche habe mit dem VfL aber noch kein Verein geführt. Weitere Neuzugänge sind für die anstehende Spielzeit geplant.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben