Zimmermann neuer Trainer in Schelden

Niederschelden.  Uwe Zimmermann (Foto) ist neuer Trainer beim Fußball-Landesligisten SuS Niederschelden. Einen Tag nach der 1:4-Derbypleite bei der Reserve der Sportfreunde Siegen präsentierten die Verantwortlichen des SuS einen Nachfolger des zum SV Wehen gewechselten Gerhard „Fanja“ Noll.

Der 51-jährige Zimmermann übernimmt das Kommando bis zum Sommer und versucht mit dem Traditionsklub vom Rosengarten den Klassenverbleib zu schaffen. Zimmermann, der als Cheftrainer in der Fußball-Talentschule Siegen-Wittgenstein arbeitet, hat in seiner Laufbahn für den SV Waldhof Mannheim und den VfL Wolfsburg 244 Bundesliga-Spiele absolviert.

Als letzten großen Erfolg als aktiver Torwart konnte der gebürtige Kronauer den Aufstieg mit Eintracht Braunschweig in die 2. Bundesliga feiern. Im zarten Alter von 40 Lenzen beendete Zimmermann schließlich seine Karriere und heuerte als Torwarttrainer bei LR Ahlen an. Diese Funktion übt er aktuell auch beim heimischen Regionalligisten Sportfreunde Siegen aus.

„Ich freue mich, dass wir Uwe Zimmermann für die restliche Saison als neuen Trainer gewinnen konnten. Nicht zuletzt wegen seiner großen Erfahrung, die er als Spieler sammelte, sondern auch auf Grund der hervorragenden Arbeit, die er in der Talentschule leistet, sind wir davon überzeugt, dass er der richtige Mann ist,“ sagte Scheldens Sportlichem Leiter Peter Gesell.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben