Rollski

Zu schlechte Straßen: Nie mehr zum Nixenfeld

Till Hartmann vom SC Rückershausen am Nixenfeld. Im Hintergrund: Lilli Bultmann.

Till Hartmann vom SC Rückershausen am Nixenfeld. Im Hintergrund: Lilli Bultmann.

Foto: Florian Runte

Weide.   Gegenüber 2017 halbiert sich die Teilnehmerzahl beim Skiroller-Berglauf des SC Rückershausen – das hat viele Gründe. Einige sind hausgemacht.

Weniger als halb so viele Starter wie beim gleichen Wettkampf im Vorjahr – der Skiroller-Berglauf, den der SC Rückershausen zwischen dem Industriegebiet in den Espen und dem Nixenfeld in Weide ausrichtete, war mit nur 53 Teilnehmern den organisatorischen Aufwand kaum wert. Und am Dauerregen wird es nicht gelegen haben – schwieriges Wetter sind die nordischen Skisportler ja durchaus gewohnt. Die Punkte, die es für den Sommer-Nachwuchscup zu holen gibt, lassen die Kinder und Jugendlichen zudem nicht freiwillig sausen.

Die Gründe für das Fernbleiben der Sportler waren ganz unterschiedlicher Natur. Eine Hand voll älterer Langläufer fehlte, weil sie bei der Herbst-Leistungskontrolle in Oberhof starteten (wir berichteten). Die Biathleten hatten den Berglauf diesmal nicht als Teil ihres WSV-/HSV-Cups im Wettkampfkalender, weil tags zuvor schon ein Zweiländercup in Neuastenberg stattfand.

In den jüngeren Jahrgängen waren diesmal weniger Kinder dabei, weil bei der U9 (und jünger) wegen eines Vorstandsbeschluss im Nordischen Skiverein Rothaargebirge, dem Veranstalter, keine Starts mehr mit Inline-Skates erlaubt waren – und auf Skirollern in klassischer Technik wollen bzw. können viele Kinder noch nicht starten.

Vereine aus Hessen und Thüringen hatten sich vorab über die Strecke informiert und abgewunken – trotz 100 Höhenmetern zwischen Start und Ziel ist ihnen der mit diversen Technikprüfungen angereicherte Lauf nicht selektiv genug.

Sturz wegen eines Schlaglochs

Schon seit drei Jahren versucht der SCR, den Lauf ins Ilsetal zu verlegen. Daraus wurde jeweils nichts – wegen Bauarbeiten. Und auch ein Lauf von Hainchen hinauf zum Lahnhof erhielt keine Genehmigung. So ging es dann doch wieder auf der gewohnten Strecke zur Sache, auf welcher die Straßenqualität mit vielen holprigen Stellen zu wünschen übrig lässt – eine Wiederholung an gleicher Stelle wird es deshalb definitiv nicht geben. Der SCR versprühte reichlich Farbe, um alle gefährlichen Stellen zu markieren.

Dennoch erwischte es die Biathletin Lena Müsse (VfL Bad Berleburg) an einem kleinen Schlagloch mit einem Sturz. Sie musste das Rennen aufgeben, hatte aber Glück im Unglück – trotz Schulterprellung wird sie am Wochenende in Oberhof bei den wichtigen Rennen zum Deutschen Schülercup starten können. Ihre Vereinskameraden zeigten sich in guter Form (siehe Ergebnisse) und liefen mehrfach aufs Podium. – Die Ergebnisse:

Skiroller-Berglauf von Rückershausen nach Weide

5. Station (von 6) im Sommer-Cup des NSV

3,4 Kilometer

Junioren: 1. Bastian Peters (SC Bödefeld) 15:28 Minuten – Jugend U18: 1. Till Hartmann (SC Rückershausen) 13:56.

Weibliche Jugend U18: 1. Isabel Schmidt 16:37; 2. Ronja Heinrich (beide SC Rückers-hausen) 18:48 – Weibliche Jugend U16: 1. Lilli Bultmann (VfL Bad Berleburg) 15:01; 2. Hermine Joenke (SC Rückersh.) 19:29

2,5 Kilometer

Schüler U15: 1. Janne Bernshausen 9:46; 2. Jonas Schmidt (beide SC Rückershausen) 9:49 – Schüler U13: 1. Johannes Dickel 11:12; 2. Jan Dragowski (beide SC Girkhausen) 12:46 – Schüler U12: 1. Fridtjof Motte (SC Girkhausen); 2. Bjarne Klein (VfL Bad Berleburg); 3. Paul Klose 13:02; 4. Ben Patzschke (beide SC Girkhausen) 13:43.

Schülerinnen U15: 1. Martha Hedrich (SK Wunderthausen) 10:47 – Schülerinnen U14: 1. Elin Rekowski 12:18; 2. Karoline Joenke (beide SC Rückershausen) 13:00; 3. Greta Rarbach (SC Bödefeld) 15:47 – Schülerinnen U13: 1. Tilla Lauber (SC Girkhausen) 11:50; 2. Emma Pieper 11:50; 3. Kira Gierse (beide SC Bödefeld) 12:51 – Schülerinnen U12: 1. Larissa Nölling (SC Girkhausen); 2. Lotta Bultmann 12:31; 3. Suvi Dickel (beide VfL Bad Berleburg) 14:23.

1,5 Kilometer

Schüler U11: 1. Janne Brandenburger 6:57; 2. Christian Dickel (beide SC Girkhausen) 7:03; 3. Lorenz Pieper (SC Bödefeld) 7:42; 4. Mattis Grauel (SC Girkhausen) 8:01; 5. Felix Witten (VfL Bad Berleburg) 8:42 – Schüler U10: 1. Benedikt Weller 9:07; 2. Jona-than Weller (beide SK Wunderthausen) 9:22 – Schüler U9: 1. Bastian Schuhmacher (VfL Bad Berleburg) 9:54; 2. Lasse Grauel (SC Girkhausen) 11:32 – Schüler U8: 1. Vegard Motte (SC Girkhausen) 9:18.

Schülerinnen U11: 1. Christine Joenke (SC Rückershausen) 8:15; 2. Julia Dragowski (SC Girkhausen) 10:53 – Schülerinnen U10: 1. Ida Benner (SK Wunderthausen) 9:31; 2. Mara Knipschild (SC Bödefeld) 10:17; 3. Wiebke Klose (SC Girkhausen) 11:25 – Schülerinnen U9: 1. Emma Nölke 8:54; 2. Hanne Vollmer (beide SC Bödefeld) 11:25 – Schülerinnen U8: 1. Tabea Joenke (SC Rückershausen) 12:08; 2. Ida Tobes (SC Bödefeld) 14:34.

0,5 Kilometer

Schülerinnen U7: 1. Svea Homrighausen (SC Girkhausen) 2:52.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben