Tennis

Damen des Post SV Velbert krönen Saison

Die Damen des Post SV Velbert steigen in die Bezirksklasse A auf – sie  gewannen in der Sommersaison 2019 sämtliche Spiele

Die Damen des Post SV Velbert steigen in die Bezirksklasse A auf – sie gewannen in der Sommersaison 2019 sämtliche Spiele

Foto: PSV

Velbert.  Die Damen des Post SV Velbert schafften in der Medensaison 2019 ungeschlagen den Aufstieg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem sie in den vergangenen Jahren den Aufstieg mehrfach knapp verpasst hatten schafften die Tennis-Damen des Post SV Velbert nun klare Verhältnisse.

Sie zogen ihr Ding souverän durch. In der Bezirksklasse B gewannen sie sämtliche Spiele.

Damit feierten sie in souveräner Manier den Aufstieg in die Bezirksklasse A. Ein 9:0-Auswärtserfolg im finalen Spiel über den Langenfelder TC krönte eine großartige Saison – nicht nur für das Damen-Team, sondern auch für die Tennis-Abteilung des Post SV.

Denn auch die Herren 30-Mannschaft des Postsportvereins hatte den Aufstieg geschafft, sie hatte sich in der Bezirksklasse B behauptet – eine gute Gelegenheit, zu einer doppelten Aufstiegsfeier. „Gemeinsam feiern war die Devise! Und Zusammenhalt und Gemeinschaft wird beim PSV sowieso groß geschrieben“, meinte Mannschaftsführerin Jennifer Schütz.

Nächste Sommerrunde im Blick

Sie richtete auch gleich den Blick nach vorne: „Sowohl die Damen als auch die Herren 30 freuen sich nun auf eine tolle Sommersaison 2020.“ Mit ihrem Damenteam hofft Jennifer Schütz dann, den Klassenerhalt in der höheren Liga, der Bezirksklasse A, zu schaffen.

Zum Aufstiegsteam der PSV-Damen zählten: Daniela Dombach, Barbara Karrenbauer, Karin Rottmann, Nathalie Mühlhause, Jennifer Schütz, Jacqueline Schütz, Nadine Pangritz, Tina Wustrau, Marina Rother, Julia Erley, Nicole Rottmann, Katharina Isabelle Prenzel und Melanie Heise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben